Ein Thread über Antifeminismus und Buchmesse Leipzig 2017

Und das hier ist der link: https://twitter.com/XtraKramer/status/947087083583270912

Als Text-Version mit Grafik

Da erhält ein Antifeminist Tomas #Kubelik für sein Buch „Genug gegendert“ den Jürgen-Moll-Preis auf der Leipziger Buchmesse 2017 und ich seh das erst jetzt. #wirbrauchenFeminismus

#Kubelik : Referent „Demo für Alle“, Unterzeichner der antifeministischen „Frankfurter Erklärung“ , die sich ausdrücklich gegen die Gleichstellung von Frauen ausspricht, Kubelik ist auch Autor „cuncti“ und Autor „Zukunft Europa e.V.“ Also ein Misogyn.

Dann wird der Preis verliehen von einem Preisgericht, zu dem ein gewisser Thomas #Paulwitz gehört und bisher war diese Preisrichter nirgendwo Thema. (oder?) #fcknz

#Paulwitz, Thomas von der „Deutsche Sprachwelt“ (DSW) ist Autor der neurechten Wochenzeitung Junge Freiheit, Unterzeichner der Frankfurter Erklärung, Autor der AfD-nahen „Freie Welt“ des Sven von Storch, …

und bisher als Gerhard-Löwenthal-Preisträger von Neuen Rechten „geadelt“. Preis wird vergeben von Junge Freiheit in Zusammenarbeit mit der Förderstiftung konservative Bildung und Forschung. So gehts zu auf Deutschlands Buchmessen und das nicht nur #fbm2017.

Und hier ist die Quelle dieses Threads: #wirbrauchenFeminismus #fcknzs #lasttweet

Zur Ergänzung (Quelle: https://twitter.com/XtraKramer/status/947092185475895296)

Und dann will ich noch ein bisschen was lesen und finde diesen Antifeministen #Kubelik schon wieder. Vertrieben von #Antaios aus dem aktuellen Prospekt. #wirbrauchenFeminismus #fcknzs #ichmussjetzterstmalkotzen

Eine Info hätte ich noch. Wieder gehts um #Kubelik. Dieser Frauenhasser macht Werbung für sein Geschreibsel in der „#PreußischeAllgemeineZeitung„. #wirbrauchenFeminismuis #fcknzs

Kommentare sind geschlossen.