Ein Thread über Hänel und die Ideologie von Abtreibungsgegner*innen

Und hier ist der link des gesamten threads (in diesem Fall ein sehr umfangreicher thread): https://twitter.com/XtraKramer/status/932541728854364160

Textversion mit Grafik

1) Der Prozess gegen #Hänel in #Giessen wegen Verstoß §219 (Werbung für den #Schwangerschaftsabbruch) zeigt einmal mehr, wie wichtig es ist, Abtreibungsgegner*innen, ihre Organisationen, ihre Ideologie genauer zu betrachten. #prochoice

2) Mal mehr, mal weniger fanatisch setzen sie sich für das „Lebensrecht befruchteter Eizellen“ ein. Manche von ihnen (z.B. B. #Kelle) fordern sogar „Menschenrechte für die Zygote“. #prochoice

3) Sie (gemeint sind Abtreibungsgegner*innen) relativieren den Holocaust, formulieren daraus den „Babycaust“, organisieren Aktionen/Initiativen/Petitionen wie z.B. „Nie Wieder!“ Greifen Frauen im Rahmen sog. „Gehsteigberatungen“ körperlich an. #prochoice

4) Aus ihrer Sicht ist der weibliche Uterus, die Gebährfähigkeit einer Frau, public domain. Sie nehmen und wollen Frauen das Recht streitig machen, sich frei für oder gegen zu entscheiden. Aber das ist längst nicht alles…

5) Dieser Satz: „Ob eine Gesellschaft für sich das Prädikat „human“ mit Berechtigung in Anspruch nehmen kann, zeigt sich gerade in ihrem Umgang mit den Schwächsten“ formuliert von W. #Bosbach (Grußwort MfdL 2016) galt nicht …

6) …etwa geflüchteten Menschen, kritisierte auch nicht den Friedhof der EU das Mittelmeer oder die Sahara. Nein, dieser Satz galt nur dem „Schutz“ befruchteter Eizelle. #prochoice

7) Auch dieser Satz: „Die Würde des Menschen ist unantastbar, das Recht auf Leben ist nicht verhandelbar – ein Recht, das auch und vor allem jene schützt, die es selbst nicht, noch nicht oder nicht mehr einfordern können“, … #prochoice

8) … galt nicht den Opfern rechtsextremer Gewalt (Mölln, NSU, München…) formuliert von N. #Lammert in diesem Jahr. Auch dieser Satz galt einzig und allein der Zygote. #prochoice

9) Es sind nämlich diese Menschen, die eine Obergrenze für Asylsuchende und Geflüchtete fordern, einen „atmenden Deckel“, die sich dem „Lebensschutz“ verpflichtet fühlen (?), die die Geflüchtetenlager in Libyen oder anderswo erst ermöglichen oder die darauf hinweisen…

10)… man könne nicht alle aufnehmen oder gar das Elend der gesamten Welt lösen man müsse sich ans Sterben im Mittelmeer gewöhnen. Es sind diese Menschen, die den Schießbefehl auf Flüchtende in Erwägung ziehen oder sogar befürworten.

11) Wie zum Beispiel von Storch, Petry… Die #AfD als Ganzes ….., aber eben auch christliche Fundamentalist*innen oder die anderen Parteien … Dabei will ich es zunächst belassen. #prochoice

12) Darum habe ich mir vorgenommen in der nächsten Zeit in loser Folge, über die eine oder andere Organisation/Person ein wenig zu berichten. Um zu zeigen, wer und was dahinter steckt. #prochoice #nofundis #fcknzs

13) Der Kleber der Zusammenarbeit von Abtreibungsgegner*innen oder ihren Organisationen mit rechten bis rechtsextremen Gruppen ist nicht nur ein veraltetes Frauenbild oder der Antifeminismus (gemeint als politische Bewegung), sondern auch ein tiefsitzender Rassismus.

 

 

 

Kommentare sind geschlossen.