Ein Thread über Harald Seubert an der FTH Gießen

Und dies hier ist der link zum gesamten Thread: https://twitter.com/XtraKramer/status/945585144290738176

Als Textversion mit Grafik

Ich stelle vor einen Vertreter der Neuen Rechten, der seit September 2017 an der Freien Theologischen Hochschule #Giessen unterrichtet: Prof. Dr. Harald #Seubert. #nofundis #fcknzs #nonazis

Von 2011 bis 2016 war er Präsident des #StudienzentrumsWeikersheim, einem Think Tank der neuen Rechten, die sich selbst als „christlich-konservative Denkfabrik“ bezeichnen. #fcknzs #nonazis

Doch das ist längst nicht alles. Die politische rechte Vita gibt noch sehr viel mehr her. Seit 2004 schreibt er für das Magazin #Sezession (Herausgeber Götz #Kubitschek, Institut für Staatsforschung). #fcknzs #nonazis

Er gehört auch zu den Unterzeichner*innen der homosexuellenfeindlichen Marburger Erklärung (2009), schrieb bisher auch für die neurechte Wochenzeitung „#JungeFreiheit“. #gegenHomophobie #fcknzs #nonazis

2010 referierte H. Seubert für die rechtsextreme Burschenschaft Normannia-Nibelungen im Rhamen der „Bielefelder Ideenwerkstatt“. Für Burschenschaften spricht er öfter. Es war also kein „Einzelfall“. #noburschis #fcknzs #nonazis #nofundis

Er war auch zeitweise auch Präsident des monarchistischen „Preußeninstituts“. #fcknzs #nonazis

Das „Preußeninstitut“ ist ein eingetragener und als gemeinnützig anerkannter Verein. Ihr wisst schon, Spenden sind steuerlich absetzbar. #fcknzs #nonazis #noburschis #nofundis

Ach ja, er war auch Referent auf dem Symposium für „#DemofuerAlle“ in Wiesbaden 2017. Ich gebe zu, ich habe nur an der Oberfläche gekratzt, was sich darunter verbirgt, das kann ich mir gut vorstellen. #fcknzs #nonazis #noburschis #nofundis

Es ist also nicht nur interessant, sondern auch bezeichnend für die Freie Theologische Hochschule in #Giessen, dass sie einen Vertreter der Neuen Rechten in ihren Reihen aufgenommen hat.

Kommentare sind geschlossen.