Antifeministische Vereine, Blogs und Sonstiges

in alphabetischer Ordnung

Agens e.V.
ein antifeministischer Verein mit Sitz in Syke bei Bremen.
Zum gegenwärtigen Zeitpunkt koorperiert Agens e.V. mit folgenden Organisationen: Rettet die Familie, Stiftung für Familienwerte, Zukunft-Verantwortung-Lernen, Verein Deutsche Sprache und Demo für Alle. (1)
Zur Homepage

Bundesvereinigung Liberale Männer (FDP)
„Die Bundesvereinigung Liberale Männer wurde am 5. August 2017 in Nürnberg von 15 Gründungsmitgliedern gegründet. Wir verstehen uns als Vorfeldorganisation der Freien Demokratischen Partei (FDP). Eine Mitgliedschaft in der FDP ist aber keine Bedingung für die Mitgliedschaft bei den Liberalen Männern. Vielmehr stehen wir allen politisch liberal orientierten Männern offen, die ihren Erstwohnsitz in der Europäischen Union haben.“ (2)
Zur Homepage

cuncti, eine antifeministische Onlineplattform
Weitere Informationen gibt es hier
Zur Homepage

Das Patriarchat
versehen mit dem Zusatz: „Hegemoniale Männlichkeit als Blog
Selbstdarstellung: „Es soll hier um eine Sammlung von männerrechtlichen und maskulistischen Blogartikeln gehen um so eine Übersicht zu erleichtern.“ (3)
Zum Blog

Deutscher Gender Kongress
Zur Homepage
Veranstalter des Deutschen Gender Kongress ist Trade 5 GmbH Event & Kongress die Bürogemeinschaft Bardeleben mit Sitz im bayrischen München.
Am 17.11.2018 soll ein weiterer Gender Kongress, der dritte seit 2015, in Köln stattfinden.
Als Referent*innen sprachen bisher zum Beispiel u.a. die Antifeminist*innen Arne Hoffmann, Monika Ebeling oder Bernhard Lassahn (Autor der AfD-nahen Freie Welt des Sven von Storch, Referent Compact….).
Auf der Webseite wird angegeben: „Bei dem Kongress handelt es sich um eine überparteiliche Veranstaltung, getragen von Vertretern und Mitgliedern der Parteien: 
CDU, CSU, SPD, FDP, LINKE, AFD und GRÜNE. “ (4)
Der Kongress basiert inhaltlich auf der Arbeit folgender Verbände, Vereine und Initiativen bzw. deren Mitglieder„, ist auf der Webseite zu lesen.
Zu den unterstützenden Verbänden gehört zum Beispiel auch Demo für Alle, Cuncti, Genderama, Geschlechterallerlei, fisch + fleisch

Forum Soziale Inklusion e.V.
Zur Homepage
Ein ebenfalls als gemeinnützig anerkannter Verein mit Sitz in Wasserburg am Inn
Der 1. Vorsitzende des Vereins Gerd Riedmeier war 2015 Pressesprecher des Deutschen Gender Kongress (siehe unten)

(5)

Der 2. Vorsitzende des Vereins Dr. Andreas Schmohl ist aktuell der stellvertr. Vorsitzende der Liberale Männer (FDP) (15)

FemokratieBlog
mit Sitz in Istanbul (Türkei)
Zum Blog

Frankfurter Erklärung als antifeministischer Appell und als Webseite
Zur Homepage
Informationen zum Appell gibt es hier

Geschlechterallerlei
Zum Blog ohne Impressum
Hier werden zum Beispiel Texte von Jack Donovan veröffentlicht (6), dessen Buch „Der Weg der Männer“ im rechtsextremen Verlag Antaios in deutscher Übersetzung erschienen ist.
Donovan, der zum Umfeld der rechtsextremen Alternative Right (USA) gehört, schreibt auch für Sezession. In der Vergangenheit war er auch Referent für das Institut für Staatspolitik (IfS).
Es existiert eine Beschreibung von einer seiner Reden, bei der er ein T-Shirt mit der Aufschrift „Good Violence“ trug.

genderama
Zum Blog von Arne Hoffmann aus der Bundesvereinigung Liberale Männer (FDP), einem frauenhassenden Rechten, der sich selbst als „Männerrechtler“ bezeichnet

Gleichmaß e.V.
Der Verein mit Sitz in Gera wurde zum Jahresende 2017 aufgelöst.
Zur Homepage

Gender-Diskurs
Koordination: Prof. Dr. Günter Buchholz (von frankfurter-erklaerung.de)
Gender-Diskurs Die Webseite Gender-Diskurs betrachtet das Thema “Gender” in einem akademischen Licht. Unsere Analysen sind Interdisziplinär, fakten-orientiert, politisch neutral, naturwissenschaftlich fundiert. Die Aussagen aus den Bereichen Gender Mainstreaming und den Gender Studies werden im Gender-Diskurs kritisch hinterfragt.“ (7)
Zur Homepage

Man tau
Zum Blog ohne Impressum
Ein Auszug zum Selbstverständnis des Blogs: „Problemlagen und Anliegen von Jungen und Männern oder männerpolitische Themen werden in den etablierten Medien (Rundfunk, TV, Print, Online, Film, Theater etc.) noch kaum thematisiert und führen demzufolge ein Schattendasein. Wie viele andere Blogs und Webseiten möchte man tau dem entgegenwirken und Öffentlichkeit herstellen, damit Anliegen und sozialen Problemlagen von Jungen und Männern vermehrt ins Bewusstsein der Zivilgesellschaft, der Politik und der Medien gelangen.“ (8)

Manndat e.V.
ist ein als gemeinnützig anerkannter Verein mit Sitz in …, der es sich zum Ziel gesetzt hat „Bürgerrechte von Jungen und Männern stärken, bestehende Benachteiligungen bekannt machen und dazu beitragen, sie zu überwinden.“ (9)
2016 veröffentlichte Manndat ein Interview mit Hans Thomas Tillschneider von der rechtsextremen AfD und Vorstandsmitglied der Patriotische(n) Plattform… (10)
Zur Homepage

puppenkasper.de
Hier wird gefordert: „Schluss mit der Emanzipation!“ und dazu noch dieses Bild
Zur Homepage

(11)

wikimannia.de
„Dieses Wiki ist eine Wissens-Datenbank über Benachteiligungen von Jungen und Männern, sowie Bevorzugungen von Maiden und Frauen. WikiMANNia verzichtet auf einen neutralen Standpunkt und bietet eine feminismusfreie Ergänzung zum Informationsagebot des Internets. WikiMANNia ist die Antithese zur feministischen Opfer- und Hassideologie!“
Zur Homepage
Auf der Hauptseite von wikimannia auch das:

 

(12)

wgvdl.com  => Abkürzung: Wieviel Gleichberechtigung verträgt das Land

(13)

(14)

wgvdl.com ist eine antifeministische Onlineplattform betrieben von Rainer und Christine Luka mit einer Postanschrift in Istanbul. Wie auf der Grafik zu sehen ist, geht es hier auch um Bücher.

Hier fand ich zum Beispiel dieses Stück Schrott: „Deutschland von Sinnen Der irre Kult um Frauen, Homosexuelle und Zuwanderer“ verfasst von Akif Pirincci mit anschließender Verlinkung, die direkt zum Manuscriptum Verlag führt.

Die Bücher von Bernhard LassahnFrau ohne Welt – Band 1 und Band 2″ oder das Pamphlet von Andreas LombardHomosexualität gibt es nicht“ ,mit entsprechender Verlinkung, führten ebenfalls zum Manuscriptum Verlag.

In diesen Fällen war mann diskret, denn angegeben war „Edition Sonderwege“. Allerdings war dies nur eine kleine Auswahl ihrer empfohlenen „Literatur“.

Zur Homepage

Quellenangaben:

  1. https://agensev.de/kooperation/, zuletzt abgerufen am 18.01.2018
  2. http://www.liberale-maenner.de/menu/ueber-uns/, zuletzt abgerufen am 17.01.2018
  3. https://patriarchat.wordpress.com/eine-seite/, zuletzt abgerufen am 17.01.2018
  4. https://www.genderkongress.org/programm-2017/, zuletzt abgerufen am 18.01.2018
  5. Bildquelle: http://archive.li/qNL5W , zuletzt abgerufen am 17.01.2018
  6. https://geschlechterallerlei.wordpress.com/2016/08/09/der-weg-des-jack-donovan-teil-1-androphilia/comment-page-1/, zuletzt abgerufen am 15.01.2018
  7. http://www.gender-diskurs.de/, zuletzt abgerufen am 14.01.2018
  8. https://man-tau.com/mitmachen/, zuletzt abgerufen am 15.01.2018
  9. https://manndat.de/ueber-manndat/was-wir-wollen, zuletzt abgerufen am 16.01.2018
  10. https://manndat.de/interview/hans-thomas-tillschneider-mdl-sachsen-anhalt-fordert-im-manndat-interview-eine-neuorientierung-der-geschlechterpolitik.html, zuletzt abgerufen am 17.01.2018
  11. Bildquelle: http://www.puppenkasper.de/linkhits.htm, zuletzt abgerufen am 12.08.2018
  12. Bildquelle: http://de.wikimannia.org/Hauptseite, zuletzt abgerufen am 16.01.2018
  13. Bildquelle: http://www.wgvdl.com/, zuletzt abgerufen am 10.01.2018
  14. Bildquelle: http://www.wgvdl.com/forum3/, zuletzt abgerufen am 10.01.2018
  15. http://www.forum-social-inclusion.eu/home.html, zuletzt abgerufen am 15.01.2018

 

Kommentare sind geschlossen.