Thread Bublies Verlag

Hier der Link: https://twitter.com/XtraKramer/status/953954040546758656

Als Textversion mit Grafik

Bublies Verlag
Inhaber: Siegfried Bublies.
Siehe Impressum:


Der Bublies Verlag führt auch Bücher anderer Verlage. Der Antaios Verlag gehört dazu (siehe unten)

Bücher wie zum Beispiel dieses sind erhältlich im Onlineshop (siehe unten)

Und das sind die „Autor*innen“ des Bublies Verlages (siehe unten)

Darunter die mittlerweile verstorbene Jutta Rüdiger, der ehemaligen Reichsreferentin für den „Bund Deutscher Mädel“. Hier wird sie vorgestellt als „höchste BDM-Führerin….“. Beweis siehe unten

Ebenfalls als „Autor“ geführt ist Karl Dönitz, dem 1944 das Goldene Parteiabzeichen der NSDAP verliehen wurde und der im Rahmen der Nürnberger Prozesse zu zehn Jahren Haft verurteilt wurde. Beweis siehe unten.

Ein weiterer „Autor“ ist der NS-Kriegsverbrecher Erich Raeder. Beweis siehe unten.

Ein weiterer „Autor“ ist Walter Schellenberg, hier beschrieben als „Hitlers letzter Geheimdienstchef“. Beweis siehe unten.

Ein weiterer „Autor“ mit NS-Bezug ist Adolf Dickfeld. Beweis siehe unten.

Diese Beispiele mögen genügen. Und so wie der Bublies Verlag Bücher des Antaios Verlages vertreibt, funktioniert es auch umgekehrt. Beweis siehe unten.

Und so endet dieser thread mit der traurigen Erkenntnis, dass auch in diesem Jahr auf der #BuchmesseLeipzig2018 ein rechtsextremer Verlag vertreten sein wird, der Bücher vertreibt, die von Nazis geschrieben wurden.

Warum dieser Verlag mit seinem Netzwerk dennoch einen Stand haben wird, eine Präsentation mit Veranstaltungen, weil es die Meinungsfreiheit verlangt, so die Argumentation. Dabei ist Faschismus und der offene Bezug zum Nationalsozialismus keine Meinung, sondern ein VERBRECHEN.

Dieser Account kann und will das nicht akzeptieren. Für diesen Account gilt zu jeder Zeit NIE WIEDER! ist hier keine hohle Phrase und nicht nur ein #.

#verlagegegenRechts #fightfacism #fcknzs #nonazis #NieWieder #BuchmesseLeipzig2018

 

 

 

Kommentare sind geschlossen.