Die rechten Verbindungen der Buchhändlerin Susanne Dagen

Susanne Dagen, Buchhändlerin aus Dresden (Buch- und Kulturhaus Loschwitz), Initiatorin der Charta 2017.

(1)

Susanne Dagen als Interviewpartnerin mit Compact 2/2018
(Anm.: Herausgeber ist der Antisemit Jürgen Elsässer).
Compact wirbt in diesem Artikel für die Unterzeichnung der Charta 2017.

(2)

Susanne Dagen in einem Kurzfilm der rechtsextremen Organisation Ein Prozent.

(3)

(4)

Anm.: Am 13.03.2018 wirbt Ein Prozent für die Unterzeichnung der Charta 2017, initiiert von Susanne Dagen.

(5)

(Anmerkung: Informationen über Ein Prozent und die netzwerkartigen Verbindungen dieser Organisation, die in diesem Jahr Teilnehmerin des faschistischen Kongresses Verteidiger Europas war, hier

Susanne Dagen als Erstunterzeichnerin der Petition „Demokratie kennt keine Angst – Entschuldigung des Vereins Friedensdekade bei Uwe Steimle wegen Rückberufung der Schirmherrschaft“ (bei der antifeministischen Onlineplattform CitizenGo, dem diesjährigen Partner des Symposiums von Demo für Alle)

(Anmerkung: Mehr über den Kabarettisten und Schauspieler Steimle auf „neurechten und antisemitischen Wegen“ hier und  hier)

(6)

Der Neue Sächsische Kunstverein e.V. mit Sitz in Dresden pflegt seit 2013 eine enge Zusammenarbeit mit Susanne Dagen. Interessant sind in diesem Zusammenhang die angebotenen Lesungen, wie z.B. 2016 mit Eberhard Straub und Dagen als Moderatorin.

(7)

Anmerkung: Eberhard Straub war in der Vergangenheit Autor Junge Freiheit und Sezession, Referent beim Institut für Staatspolitik (IfS), Erstunterzeichner der Charta 2017.

(8)

Eine Lesung mit Cora Stephan, die zu den Erstunterzeichner*innen der Charta 2017 gehört, z.B. für die AfD-nahe Freie Welt des Sven von Storch oder die Achse des Guten schreibt.

Susanne Dagen hat mit ihrem Lebensgefährten den Verein Literarisches Dresden gegründet. Dieser Verein vergibt ein Lyrikstipendium.

(9)

(10)

Hier eine Veranstaltung im BuchHaus Loschwitz mit Susanne Dagen als Moderatorin.

(11)

Anmerkung: Alexander Grau, Autor für Cicero, schrieb auch für die antifeministische Onlineplattform cuncti oder war 2018 Referent für die Bibliothek des Konservatismus, einem Zentrum Neuer Rechter mit Sitz in Berlin.

(12)

Anmerkung: Veranstaltungen im KulturHaus Loschwitsch 2016/2017.

(13)

Aus diesem Auszug des KulturHaus Loschwitz lassen sich Kontakte ableiten. Diese zeigen, dass Susanne Dagen schon länger mit extremen Rechten Verbindungen pflegt.

Der Gast Sebastian Hennig schrieb nicht nur für die Sezession (2014), sondern auch für Compact (08/2016). Er gehört auch zu den Erstunterzeichner*innen der Charta 2017 und befand sich 2010 im internen Adressverzeichnis der neurechten Wochenzeitung Junge Freiheit.

Michael Beleites: Referent der 18. Winterakademie 2018 des Instituts für Staatspolitik (IfS), Autor Sezession (Oktober 2016) …

Frank Böckelmann: 2014 Referent der Bibliothek des Konservatismus, Autor Sezession (2015), Interviewpartner Sezession (2014), Unterzeichner des Appells für die Pressefreiheit (2006) initiiert von der Jungen Freiheit. 2016 war er Vorsitzender des Fördervereins Freund der Vierteljahresschrift TUMULT, Autor für Compact (3/2014).

Hans-Joachim Maaz: Er ist Psychiater, Psychoanalytiker und warnt stets mit Vehemenz vor der Krippenbetreuung für Kinder, also vor den „Gefahren früher Fremdbetreuung“, zum Beispiel in einem Interview mit der AfD-nahen Freie Welt. Er gehört gleichfalls zu den Erstunterzeichnenden der Charta 2017.

Markus Vahlefeld: Autor Achse des Guten und Erstunterzeichner der Charta 2017.

Ergänzende Informationen über weitere Veranstaltungen und rechte Verbindungen des Kulturhauses Loschwitz hier

Susanne Dagen wird am 19.03.2018 Kuratoriumsmitglied der AfD-nahen Desiderius-Erasmus-Stiftung. (14)

Die rechtsextreme Publizistin Ellen Kositza, Lebensgefährtin/Ehefrau von Götz Kubitschek (Verlag Antaios) und Susanne Dagen in einer gemeinsamen Literatursendung, einem Gemeinschafsprojekt vom Verlag Antaios, Schnellroda, und dem BuchHaus Loschwitz, Dresden. (15)

Im rechtsextremen Magazin Sezession (Datum: 21.09.2018) befindet sich ein Interview mit Susanne Dagen. Dieses Interview wurde von Ellen Kositza geführt. (16)

Am 20.09.2018 erscheint auf der Webseite von Ein Prozent ein Interview mit Susanne Dagen. (17)

Für weitere Ergänzungen vorgesehen

Quellen:

(1) Screenshot vom 13.03.2018; Quelle: https://www.openpetition.de/petition/online/charta-2017-zu-den-vorkommnissen-auf-der-frankfurter-buchmesse-2017

(2) Screenshot vom 13.03.2018; Quelle: https://www.compact-online.de/wir-zeigen-flagge-auf-der-leipziger-buchmesse-buchhaendlerin-susanne-dagen-im-compact-interview/

(3) Screenshot vom 13.03.2018; Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=8RuAxmuhXtM

(4) Screenshot vom 15.03.2018; Quelle: https://twitter.com/ein_prozent/status/973562155512496128

(5) Screenshot vom 13.03.2018; Quelle: https://einprozent.de/blog/meinungsfreiheit/buchmesse-charta-2017-fuer-meinungsfreiheit/2256

(6) Screenshot vom 13.03.2018; Quelle: http://www.citizengo.org/de/158748-demokratie-kennt-keine-angst-entschuldigung-des-vereins-bei-herrn-steimle-wegen-rueckberufung?tc=fb

(7) Screenshot vom 13.03.2018; Quelle: http://www.saechsischer-kunstverein.de/3_lesung_moderne_zeiten/

(8) Screenshot vom 15.03.2018; Quelle: http://www.saechsischer-kunstverein.de/2_lesung_moderne_zeiten/

(9) Screenshot vom 15.03.2018; Quelle: http://www.literarisches-dresden.de/LiterarischesDresden/Impressum.html

(10) Screenshots vom 13.03.2018; Quelle: http://www.literarisches-dresden.de/LiterarischesDresden/Impressum.html

(11) Screenshot vom 15.03.2018; Quelle: http://www.kulturhaus-loschwitz.de/

(12) Screenshot vom 15.03.2018; Quelle: https://www.bdk-berlin.org/veranstaltungsberichte/konservative-freiheitsverteidigung-gegen-den-hypermoralismus-unserer-zeit/

(13) Screenshot vom 16.03.2018; Quelle: www.kulturhaus-loschwitz.de/weiteres.html

(14) https://derbundestag.de/2018/03/20/desiderius-erasmus-stiftung-benennt-erste-kuratoriumsmitglieder/, zuletzt abgerufen am 22.03.2018)

(15) Screenshot vom 12.05.2018; Quelle: www.kulturhaus-loschwitz.de

(16) https://sezession.de/59426/fragen-an-dagen, zuletzt abgerufen am 23.09.2018

(17) https://einprozent.de/blog/meinungsfreiheit/politisch-unerwuenscht-interview-mit-susanne-dagen/2365, zuletzt abgerufen am 19.10.2018

 

 

 

Kommentare sind geschlossen.