Claus Wolfschlag

Claus Wolfschlag, Autor und Journalist, gehört zu den Unterzeichner*innen der rassistischen Erklärung 2018. Er hat eine langjährige und umfangreiche „neurechte“ politische Vita mit einer Vielzahl von Kontakten. Diese werden nachfolgend vorgestellt.

[1]

2001: Claus Wolfschlag gehört zu den Unterzeichner*innen des „Appells an die Bundeswehr: Gegen die Entlassung konservativer Soldaten

(Anm.: dieser Appell richtet sich gegen die Entlassung von Götz Kubitschek aus der Bundeswehr (2001, initiiert von der neurechten Wochenzeitung Junge Freiheit) [2]

Claus oder Claus-M. Wolfschlag als Autor für das Magazin Sezession (2014), das dem Spektrum Neuer Rechter zugeordnet werden kann.

(Anmerkung: Götz Kubitschek ist Herausgeber des Magazins Sezession, Verein für Staatspolitik e.V., Steigra)

[3]

auch z.B. 2011. Seine schreibende Tätigkeit für Sezession ist kein Einzelfall.

[4]

Als Autor für die neurechte Wochenzeitung Junge Freiheit (2018)

[5]

oder

[6]

Claus M. Wolfschlag als Referent für die rechtsextreme Münchner Burschenschaft Danubia, die vom bayrischen Verfassungsschutz beobachtet und im bayrischen Verfassungsschutzbericht als rechtsextrem aufgeführt wird.

[7]

Claus Wolfschlag ist auch Unterzeichner des Appells für Pressefreiheit (2006) (Version III – initiiert von der Wochenzeitung Junge Freiheit)

[8]

2010: Im Internen Adressverzeichnis der Junge(n) Freiheit (JF) aufgeführt unter Angabe sämtlicher Kontaktdaten [9]

Unterzeichner des Appells für Sascha Jung und die Burschenschaft Danubia (München) initiiert von der Initiative Akademische Freiheit (2007)

[10]

Claus Wolfschlag als Erstunterzeichner des Frankfurter Aufrufs (2014)

Der Aufruf im Original:

[11]

Claus M. Wolfschlag aus Offenbach als Unterzeichner der Charta 2017, initiiert von der rechten Buchhändlerin Susanne Dagen. [12]

Claus M. Wolfschlag als Autor beim rechtsextremen Ares-Verlag

[13]

(Anm.: Die Bücher des Ares-Verlags werden vom rechtsextremen Stocker Verlag vertrieben.)

[14]

2014: Claus M. Wolfschlag als Referent für die Bibliothek des Konservatismus, einem Zentrum Neuer Rechter mit Sitz in Berlin.

[15]

Hier als Autor für Neue Ordnung III/2014.

(Anmerkung: Neue Ordnung ist eine Zeitschrift, die vom rechtsextremen ARES Verlag herausgegeben wird, mit Wolfgang Dvorak-Stocker in der Geschäftsführung. Wolfgang Dvorak-Stocker gehörte in diesem Jahr(2018) beim faschistischen Kongress Verteidiger Europas zum Kreis der Referenten. [16])

[17]

Weitere Informationen über Claus Wolfschlag und seine Publikationen hier: http://clauswolfschlag.gmxhome.de/

Für weitere Ergänzungen vorgesehen …

Quellen:

[1] Screenshot vom 26.03.2018; Quelle: erklaerung2018.de

[2] http://www.jf-archiv.de/archiv01/401yy55.htm, zuletzt abgerufen am 26.03.2018

[3] Screenshot vom 26.03.2018; https://sezession.de/46030/frank-lisson-humor-warum-wir-lachen-eine-rezension

[4] Screenshot vom 26.03.2018; https://sezession.de/?s=wolfschlag&post_type=post

[5] Screenshot vom 26.03.2018; https://jungefreiheit.de/service/archiv/ (Suche: Wolfschlag)

[6] Screenshot vom 26.03.2018; https://jungefreiheit.de/author/c-wolfschlag/

[7] Screenshot vom 26.03.2018; http://danubia.de/page/archiv/referentenliste.php

[8] screenshot vom 26.03.2018; https://jungefreiheit.de/sonderthema/2006/danke/

[9] http://inrur.net/wiki/COPIE_des_Adressverzeichnis_der_Wochenzeitung_%E2%80%9EJunge_Freiheit%E2%80%9C_MIT_PERSONENINFOS

[10] Screenshot vom 26.03.2018; http://www.akademische-freiheit.de/Download/Zeitung_langer_Streifen.pdf

[11] Screenshot vom 26.03.2018; https://www.blauenarzisse.de/frankfurter-aufruf-1914-2014/

[12] https://www.openpetition.de/petition/online/charta-2017-zu-den-vorkommnissen-auf-der-frankfurter-buchmesse-2017

[13] Screenshot am 26.03.2018; http://www.ares-verlag.com/autoren/

[14] Screenshot vom 26.03.2018; http://www.stocker-verlag.com/der-verlag/

[15] Screenshot vom 26.03.2018; https://www.bdk-berlin.org/veranstaltungsberichte/claus-wolfschlag-ueber-hitlers-rechte-gegner/

[16] https://www.unzensuriert.at/content/0026135-Kongress-der-Verteidiger-Europas-tagt-am-3-Maerz-im-Wasserschloss-Aistersheim, zuletzt abgerufen am 26.03.2018

[17] Screenshot vom 26.03.2018; www.neue-ordnung.at/index.php?id=563

 

Kommentare sind geschlossen.