Bernhard Lassahn

Als Kinderbuchautor der berühmten Käpt’n-Blaubär-Geschichten ist Bernhard Lassahn bekannt. Allerding hat der Autor auch eine menschenfeindliche Seite, weil antifeministisch, rassistisch und homosexuellenfeindlich gesinnt, die leider allzuhäufig ignoriert wird und/oder unerwähnt bleibt.

Diese menschenverachtende Seite des Kinderbuchautoren steht im Mittelpunkt der nachfolgenden Informationen.

Bernhard Lassahn ist Buchautor des rechtsextremen Manuscriptum Verlags.

[1]

Drei seiner Bücher wurden vom Manuscriptum Verlag herausgegeben.

[2]

2013 fungierte Lassahn neben Thilo Sarrazin und Jürgen Elsässer als Referent für die „Familienkonferenz“ von Compact. [3]

Von Journalist*innen wurde diese Compact-Konferenz als ein „homophobes, frauenfeindliches und rassistisches Superschurkentreffen in Leipzig“ beschrieben. [4]

Anlässlich einer Lesung im März 2014 zitierte Queer.de Lassahn, der die Ansicht vertritt, „(…) dass der Kampf für die Homo-Ehe zur Legalisierung von „Pädophilie, Inzest, Polyamorie, Zoophilie“ und letztlich auch zu „Lustmord“ und Kannibalismus führe. Nur heterosexueller Sex ermögliche durch Kinder „Zukunft“, alles andere habe die „Melancholie des Zweitbesten“ und sei nicht gleichwertig“. [5]

2014: CompactTV – Compact Live mit Jürgen Elsässer und Bernhard Lassahn

[6]

Aufgeführt ist Lassahn auch als Autor auf der Webseite Wieviel Gleichberechtigung verträgt das Land? (wgvdl). Diese Webseite verstand sich noch im Januar 2018 als der „rassistische, sexistische, patriarchale und kolonialistische Flügel der Männerrechtsbewegung“, mittlerweile (Stand 15.06.2018) wurde die Selbstdarstellung geringfügig geändert.

[7]

[8]

Im Zeitraum von 2013 bis 2015 hat Lassahn neun Beiträge für diese agressive antifeministische Webseite verfasst. Zuletzt im August 2015.

[9]

Ebenfalls Autor für den antifeministischen Verein Agens e.V.

[10]

Bei Agens e.V. befindet sich Lassahn in passender Gesellschaft mit dem 1. Vorsitzenden Eckhard Kuhla, der u.a. Redner bei Demo für Alle oder Unterzeichner der rassistischen Erklärung 2018 ist.

Bernhard Lassahn gehört zu den Autoren des Buches „Qualifikation statt Quote – Warum Genderpolitik in die Irre führt“ ist. [11]

Zu den Autoren gehören Antifeministen und bekennende Rassisten wie z.B.

Adorján F. Kovács: Unterstützer der antifeministischen Frankfurter Erklärung, Autor für TUMULT, Unterzeichner der Charta 2017, initiiert von der extrem rechten Buchhändlerin Susanne Dagen, Unterzeichner der rassistischen Erklärung 2018 …

Günter Buchholz: Initiator der antifeministischen Frankfurter Erklärung, Erstunterzeichner der rassistischen Erklärung 2018, initiiert von der rechtsextremen Publizistin Vera Lengsfeld, Autor für antifeministische Onlineplattform cuncti

Arne Hoffmann: Einem Misogyn, der für rechte/rechtsextreme Magazine schreibt, wie z.B. Sezession (Hrsg. Götz Kubitschek), Compact, Eigentümlich frei, für cuncti, Betreiber des antifeministischen Blogs genderama, Mitglied der Liberalen Männer (FDP) …

Bernhard Lassahn gehört zu den Autor*innen der AfD-nahen Freie Welt. Die Internet- & Blogzeitung gehört zum Netzwerk des Ehepaars Sven und Beatrix von Storch (MdB, AfD). Im Zeitraum 2010 bis 2018 wurden von Lassahn insgesamt 128 Texte veröffentlicht.

[12]

Als Autor wird Lassahn ebenfalls aufgeführt für die extrem rechts-libertäre Monatsschrift Eigentümlich frei. [13]

29 Beiträge von Lassahn verfasste Beiträge wurden auf der antifeministischen Onlineplattform cuncti veröffentlicht. [14]

Bernhard Lassahn gehört auch zu den Autoren des rassistischen und islamfeindlichen Blogs Achse des Guten mit insgesamt 78 Texten, [15] in denen er sich u.a gegen die gegenderte Sprache einsetzt. Das unseelige rassistische N-Wort verwendete er in einem Text vom 12.10.2013 ganze 36x.

[16]

2015 war B. Lassahn Referent für den antifeministischen Genderkongress. [17] Zu den Referent*innen des Kongresses gehörte z.B. Bruno Köhler (von Manndat e.V.[18] und Blogger für die AfD-nahe Freie Welt, Autor cuncti …), Monika Ebeling (Referentin für Compact, für die rechtsextreme Burschenschaft Normannia-Nibelungen Bielefeld…), Arne Hoffmann

Bernhard Lassahn gehört darüberhinaus auch zum Autor*innenkreis von Faktum, einem rechten islamfeindlichen Magazin mit insgesamt 26 Veröffentlichungen. [19]

Wenn sich Lassahn also für 1 Minute und 28 Sekunden gegen Fremdenfeindlichkeit und Rechtsextremismus ausspricht, wie am 01.09.2015 auf Youtube [20], dann kann ein derartiges Bekenntnis in Anbetracht seiner menschenfeindlichen Schriften und extrem rechten Verbindungen getrost ignoriert werden.

Für Ergänzungen vorgesehen …..

Quellenangaben:

[1] https://www.manuscriptum.de/autoren/l/lassahn-bernhard.html, zuletzt abgerufen am 14.06.2018

[2] https://www.manuscriptum.de/autoren/l/lassahn-bernhard.html, zuletzt abgerufen am 14.06.2018

[3] https://www.compact-online.de/skii-referenten/, zuletzt abgerufen am 15.06.2018

[4] https://www.vice.com/de/article/av877k/ich-war-auf-der-compact-konferenz-mit-thilo-sarrazin-eva-herman-und-es-war-ekelhaft, zuletzt abgerufen am 15.06.2018

[5] http://www.queer.de/detail.php?article_id=21147, zuletzt abgerufen am 15.06.2018

[6]https://www.youtube.com/watch?v=94xWdA50mTU, zuletzt abgerufen am 14.06.2018

[7] Screenshot von www.wgvdl.com/forum3/. Die Seite wurde überarbeitet (Stand 15.06.2018)

[8] http://www.wgvdl.com/forum3/, zuletzt abgerufen am 15.06.2018

[9] http://www.wgvdl.com/berlin-hat-sich-veraendert#more-4522, zuletzt abgerufen am 14.06.2018

[10] https://agensev.de/wir-zwei-blaue/, zuletzt abgerufen am 15.06.2018

[11] http://qualifikation-statt-quote.de/category/die-autoren/, zuletzt abgerufen am 15.06.2018

[12] https://www.freiewelt.net/suche/?tx_ttnews%5Bswords%5D=lassahn, zuletzt abgerufen am 14.06.2018

[13] http://ef-magazin.de/autor/bernhard-lassahn/, zuletzt abgerufen am 14.06.2018

[14] https://cuncti.net/

[15] http://www.achgut.com/suche/eyJyZXN1bHRfcGFnZSI6InN1Y2hlXC9pbmRleCNzdWNoZXJnZWJuaXNzZSIsImtleXdvcmRzIjoibGFzc2FobiJ9#suchergebnisse, zuletzt abgerufen am 15.06.2018

[16] www.achgut.com/autor/lassahn, zuletzt abgerufen am 15.06.2018

[17]https://www.genderkongress.org/programm/programm-2015/, zuletzt abgerufen am 14.06.2018

[18] http://bkramer.blogsport.eu/2018/01/16/antifeministische-vereine-blogs-und-sonstiges/, zuletzt abgerufen am 16.06.2018

[19] http://www.faktum-magazin.de/, zuletzt abgerufen am 15.06.2018

[20] https://www.youtube.com/watch.com/watch?v?O2Q6ixRAq00, zuletzt abgerufen am 14.06.2018

Kommentare sind geschlossen.