Thread: Zur Korrelation von Abtreibungsgegner*innenschaft und Menschenfeindlichkeit

Als link: https://twitter.com/XtraKramer/status/1014129270849929216

Als Textversion mit Grafik:

Immer wieder mache ich darauf aufmerksam, dass es eine Korrelation zwischen Abtreibungsgegner*innenschaft und Menschenfeindlichkeit gibt. Genaugenommen gehen Abtreibungsgegner*innen, die sich als „Lebensschützer“ bezeichen, buchstäblich über Leichen.

In den letzten Tagen und Wochen war dies auffallend deutlich zu sehen. Es ist Rassismus, der das alles möglich macht, denn die befruchtete weiße Eizelle hat offenbar für jene Menschenhasser*innen und Rassist*innen einen höheren Wert als ein geflüchteter Mensch.

Es interessiert sie nicht, dass erst vor wenigen Tagen die Körper mehrerer kleiner Kinder aus dem Mittelmeer geborgen wurden. Tot. Es geht ihnen am Arsch vorbei, dass in den letzten Tagen etwa 280 Menschen im Mittelmeer sterben mussten. Es interessiert sie einfach nicht.

Ebenso geht es mir mit der „Berliner Erklärung“.

Im 1. Teil dieses threads, der länger wird als üblich, möchte ich auf die Unterstützer*innen bzw. die Grußwortschreiberinnen eingehen, die zu den politischen Entscheidungsträger*innen gehören. Sie singen das hohe Lied auf die Familie, betrauern „abgetriebene Zygoten“,

Kommentare sind geschlossen.