Mechthild Löhr

Die Abtreibungsgegnerin aus der CDU vertritt die Ansicht, „Familie ist das Lebens- und Überlebensprinzip einer solidarischen Gesellschaft“ und macht den Feminismus verantwortlich, dass Deutschland Weltmeister in der Disziplin Kinderlosigkeit ist. (1)

Vorstand Bundesverband Lebensrecht (BVL)

Mai 2018 Beitritt in die WerteUnion (2)

2017 Vorsitzende der Christdemokraten für das Leben (CdL)

Autorin für den AfD-nahen Blog Freie Welt

Autorin für kath.net. Ein rechtes katholisches privat betriebenes Onlinemagazin.

Autorin für die „neu“rechte Wochenzeitung Junge Freiheit

Teilnehmerin einer Veranstaltung des Ritterorden(s) vom Heiligen Grab

Autorin für tabularasa (Zeitung für Gesellschaft& Kultur)

2016 Rednerin Demo für Alle

2016 Referentin Hayek-Club Frankfurt/M.

2014 Herausgeberin des Sammelbandes: „Abtreibung. Ein neues Menschenrecht?

2013 Referentin für die Bibliothek des Konservatismus (BdK)

2012 Referentin für das dem Opus-Dei nahestehende Bildungszentrum Wilmershain

2011 Autorin im Sammelband „Schluss mit dem Ausverkauf!“ erschienen im Landt-Verlag, der mittlerweile als Imprint-Verlag zum rechtsextremen Manuscriptum Verlag gehört, wo sie auch als Autorin aufgeführt wird.

2010 Autorin im „Handbuch für Lebensschutz und Lebensrecht

2010 unter Angabe sämtlicher Kontaktdaten aufgeführt im internen Adressverzeichnis der Junge(n) Freiheit

2009 Erstunterzeichnerin der homosexuellenfeindlichen Marburger Erklärung

2006 Unterzeichnerin des Appells für die Pressefreiheit, initiiert von der Junge(n) Freiheit

2005 Interviewpartnerin für die homosexuellenfeindliche Offensive Junger Christen (OJC), die zur Evangelischen Allianz in Deutschland (EAD) gehört

Kommentare sind geschlossen.