Ein thread über die Frankfurter Buchmesse hinaus

Link: https://twitter.com/XtraKramer/status/1062653325114515456

Datum: 14.11.2018

Als Textversion mit Grafik:

1) Ein #thread nebenbei verfasst, mit dem was sonst so übergangen wird. Vor vier Wochen endete die #fmb2018 mit mindestens 20 rechten/rechtsextremen/menschenverachtenden Verlagen/Vereinen mit ebenso verabscheuungswürdigen Veranstaltungen und Lesungen, …

2) … sowie zahlreichen islamfeindlichen, antisemitischen, rassistischen und antifeministischen Publikationen, die in nicht genuin rechten Verlagen erschienen sind und Raum einnehmen konnten.

3) Auf mind. 3 Frauen hatte die Buchmesse z.T. schwerwiegende Auswirkungen, noch während oder nach der #fbm18 wurden diese belästigt, bedrängt, gestalkt und bedroht. Friendly reminder: Eine davon erhielt nicht nur Mordrohungen via twitter, sondern auch in rl.

4) Denn mit und nach jedem weiteren Raum, den rechte/rechtsextreme Ideologie erhält, mit jeder weiteren Diskussion, jeder zusätzlichen Schrift und Veranstaltung wird toxisch Narratives bestätigt, verstärkt und irgendwann bricht es aus. Zwangsläufig.

5) Beispiele gibt es viele und das täglich, darunter solche mit tödlichem Ausgang.

6) Und jetzt zu einem aktuellen Beispiel. Raymond Unger, konnte auf der #fmb18 anlässlich seines Buch mit dem Titel: „Die Wiedergutmacher. Das Nachkriegstrauma und die Flüchtlingsdebatte“ im Europa Verlag in aller Ruhe, ohne Protest und ohne Kritik, seine Autogrammstunde abhalten

7) Es ist nicht das erste Buch dieser Art, das im Europa Verlag erschienen ist/erscheint. Infos über den Europa Verlag hier:http://bkramer.blogsport.eu/2018/09/01/europa-verlag/

 

Kommentare sind geschlossen.