Ein Thread über Kreationismus

Link: https://twitter.com/XtraKramer/status/1070580565500403712

Datum: 06.12.2018

Als Textversion mit Grafik:

1. Dieser #thread befasst sich mit dem christlichen #Kreationismus, seinen Verbreitungswegen und den beteiligten Akteur*innen. Doch zunächst einige grundlegende Informationen. Zum Einstieg genügt ein kurzer Auszug aus einem längeren Text von wikipedia als screenshot.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Kreationismus. Textauszug vom Anfang bis zum Inhaltsverzeichnis.

2. Innerhalb des Kreationismus gibt es unterschiedliche Strömungen, die bis zur grundsätzlichen Ablehnung der Evolutionsbiologie inkl. Charles Darwin reichen. Nicht immer ist Kreationismus auf den ersten Blick erkennbar. Aber dies soll hier nicht weiter vertieft werden.

3. Bereits 2008 gaben im Rahmen einer Studie von 1.200 befragten Lehramtsstudierenden jede*r 7. an die Evolutionstheorie abzulehnen und 27 Prozent der befragten Muslime. (1)

4. An der staatlichen Hacettepe-Universität in Ankara lehnten von 650 Befragten mehr als 70% die Evolutionstheorie ab. (1)
(1) http://www.taz.de/!5167561/

5. Prof. Dr. Dittmar Graf, der mittlerweile am Institut für Biologiedidaktik der J-L-U-Gießen lehrt und forscht, befasst sich schon seit mehr als einem Jahrzehnt mit der Problematik.

6. Er warnt schon seit langem und immer wieder, weil durch den Kreationismus das Fundament dieser Gesellschaft bedroht ist und durch den steigenden Einfluss von Kreationist*innen die Gefahr einer wachsenden Wissenschaftsfeindlichkeit besteht. (2)

7. (2) https://hpd.de/artikel/kreationismus-fundament-unserer-gesellschaft-bedroht-15349 oder https://www.morgenpost.de/vermischtes/article213625319/Kreationistische-Bewegung-draengt-an-deutsche-Schulen.html

8. Bisherige Untersuchungen gehen davon aus, dass in Deutschland 20% der Gesamtbevölkerung die Evolutionstheorie ablehnen.

9. Mittlerweile gibt es etwa 1.100 Bekenntnisschulen in freikirchlicher Trägerschaft (darunter auch Evangelikale). Hier wird Glauben und Wissenschaft vermengt und der vorgeschriebene Lehrplan dadurch unterlaufen.

Kommentare sind geschlossen.