Kategorie: Personen

Personen

Mechthild Löhr

Die Abtreibungsgegnerin aus der CDU vertritt die Ansicht, „Familie ist das Lebens- und Überlebensprinzip einer solidarischen Gesellschaft“ und macht den Feminismus verantwortlich, dass Deutschland Weltmeister in der Disziplin Kinderlosigkeit ist. (1)

Vorstand Bundesverband Lebensrecht (BVL)

Mai 2018 Beitritt in die WerteUnion (2)

2017 Vorsitzende der Christdemokraten für das Leben (CdL)

Autorin für den AfD-nahen Blog Freie Welt

Autorin für kath.net. Ein rechtes katholisches privat betriebenes Onlinemagazin.

Autorin für die „neu“rechte Wochenzeitung Junge Freiheit

Teilnehmerin einer Veranstaltung des Ritterorden(s) vom Heiligen Grab

Autorin für tabularasa (Zeitung für Gesellschaft& Kultur)

2016 Rednerin Demo für Alle

2016 Referentin Hayek-Club Frankfurt/M.

2014 Herausgeberin des Sammelbandes: „Abtreibung. Ein neues Menschenrecht?

2013 Referentin für die Bibliothek des Konservatismus (BdK)

2012 Referentin für das dem Opus-Dei nahestehende Bildungszentrum Wilmershain

2011 Autorin im Sammelband „Schluss mit dem Ausverkauf!“ erschienen im Landt-Verlag, der mittlerweile als Imprint-Verlag zum rechtsextremen Manuscriptum Verlag gehört, wo sie auch als Autorin aufgeführt wird.

2010 Autorin im „Handbuch für Lebensschutz und Lebensrecht

2010 unter Angabe sämtlicher Kontaktdaten aufgeführt im internen Adressverzeichnis der Junge(n) Freiheit

2009 Erstunterzeichnerin der homosexuellenfeindlichen Marburger Erklärung

2006 Unterzeichnerin des Appells für die Pressefreiheit, initiiert von der Junge(n) Freiheit

2005 Interviewpartnerin für die homosexuellenfeindliche Offensive Junger Christen (OJC), die zur Evangelischen Allianz in Deutschland (EAD) gehört

Von Kommentare deaktiviert für Mechthild Löhr Veröffentlicht unter Personen

Wolfgang Bosbach

Von 1994 bis 2017 Bundestagsabgeordneter  der CDU

Mitglied im Berliner Kreis, ein Zusammenschluss sog. „Konservativer“ in der CDU/CSU

Gegner von Abtreibung und Sterbehilfe

SS 2007: Referent der rechtsextremen Marburger Burschenschaft Rheinfranken zum Thema: „Zuwanderung und Integration – welche Politik braucht Deutschland?“

Im Zeitraum 2007 bis 2011: Referent für das dem Opus-Dei nahestehende Bildungszentrum Feldmarkt (3)

Autor für den rechten Deutscher Arbeitgeberverband e.V. Markt & Freiheit und für Erhards Erben (4)

2014 steht Bosbach dem rechtsextremen Magazin Compact für ein Interview zur Verfügung

2014: Referent für die Bibliothek des Konservatismus

2014: Bosbach will das von Unionsfraktionschef Volker Kauder ausgegebene Diskussionsverbot mit der Alternative für Deutschland (AfD) brechen. (1)

2014: Weil er eine „sachliche Debatte“ mit der AfD führen will, war er Teilnehmer einer Diskussion zur Reform der Europäischen Union auf dem „Tag des deutschen Familienunternehmens“ in Berlin gemeinsam mit Bernd Lucke (AfD).

2015: Interview mit kath.net. (2) Ein rechtes katholisches privat betriebenes Onlinemagazin.

2010, 2011, 2016: Grußwort für den Marsch für das Leben

Stimmte 2017 gegen die Eheschließung von Personen gleichen Geschlechts, also gegen die Ehe für Alle

Von Kommentare deaktiviert für Wolfgang Bosbach Veröffentlicht unter Personen

Klaus-Peter Willsch


seit 1998 MdB CDU

Mitglied im Berliner Kreis der Union (1), ein Zusammenschluss sog. „Konservativer“ in der CDU/CSU

Mai 2018 Beitritt in die WerteUnion (11)

Autor für Tichys Einblick (2)

Autor für die „neu“rechte Wochenzeitung Junge Freiheit (zuletzt im Juni 2018) (3)

2012: gemeinsamer Artikel mit dem MdB Frank Schäffler für Eigentümlich frei (4)

2013: Referent für das Institut für Gesellschaftswissenschaften Walberberg e.V. (5)

2013: Interview für den AfD-nahen Blog Freie Welt (6)

Erstunterzeichner der Initiative Stop Bargeldverbot, initiiert von der Stiftung für Freiheit und Vernunft

2016: Referent für die Bibliothek des Konservatismus (BdK), ein Zentrum „neuer“ Rechter (7)

23.05.2016: Interview mit Hessen-Depesche (8), ein Mediennetzwerk, dass nach Einschätzung von Verfassungsschutzbehörden Meldungen mit NPD-nahen Inhalten verbreitet haben soll. (11)

Bereits 2014 empfahl Willsch die AfD als künftigen Koalitionspartner in Erwägung zu ziehen, da es mit der AfD eine größere Übereinstimmung gebe als beispielsweise mit SPD und Grünen

Willsch gehörte auch zu den Gegnern des Euro-Rettungskurs

Er ist Herausgeber des Rheingau-Taunus Monatsanzeiger (Hohenstein).
Lobbypedia kritisiert: „Der „Rheingau-Taunus-Monatsanzeiger“, der von Willsch zur Verbreitung seiner politischen Positionen genutzt wird, wurde von seinem ehemaligen Arbeitgeber Fraport sowie den Rüstungsfirmen EADS und Eurojet über Anzeigen gefördert.[3][4] Zu der Zeit war Willsch als Mitglied des Haushaltsausschusses für Grundsatzentscheidungen über Rüstungsaufträge mit zuständig.“ (9)

Am 30.06.2017 stimmte Willsch gegen die Eheschließung von Personen gleichen Geschlechts, also gegen die Ehe für Alle (10)

Für Ergänzungen vorgesehen…

 

Quellenangaben:

(1) http://berliner-kreis.info/wer-wir-sind, zuletzt abgerufen am 10.11.2018

(2) https://www.tichyseinblick.de/meinungen/griechenland-kredite-sind-fort-fuer-immer/, zuletzt abgerufen am 10.11.2018

(3) Griechenland-Rettung Kein Mangel an Kredit“, ein Beitrag vom 29.06.2018, Ausgabe 27/18

(4) https://ef-magazin.de/2012/04/20/3502-vom-rederecht-wider-den-mundtoten-abgeordneten, zuletzt abgerufen am 10.11.2018. „Wider den mundtoten Abgeordneten“ vom 20. April 2012. Klaus-Peter Willsch und Frank Schäffler

(5) http://institut-walberberg.de/index.php?cID=10, zuletzt abgerufen am 10.11.2018

(6) https://www.freiewelt.net/interview/wie-ein-kleiner-bruder-des-esm-22075/, zuletzt abgerufen am 10.11.2018

(7) https://www.facebook.com/klauspeter.willsch/posts/1080118635369843, zuletzt abgerufern am 10.11.2018. Ein post von Klaus-Peter Willsch.

(8) https://www.hessen-depesche.de/politik/interview-mit-klaus-peter-willsch-cdu-%E2%80%9Ees-gibt-leider-einen-trend-in-der-cdu,-den-zeitgeist-zu-umgarnen%E2%80%9C.html, zuletzt abgerufen am 10.11.2018

(9) https://lobbypedia.de/wiki/Klaus-Peter_Willsch, zuletzt abgerufen am 10.11.2018

(10) https://www.bundestag.de/parlament/plenum/abstimmung/abstimmung/?id=486, zuletzt abgerufen am 10.11.2018

(11) http://www.fr.de/rhein-main/rechtsextreme-verfassungsschutz-nimmt-hessen-depesche-unter-die-lupe-a-1310995, zuletzt abgerufen am 10.11.2018

(12) https://www.hessen-depesche.de/politik/druck-aus-hessen-sebastian-reischmann-werteunion-mobilisiert-gegen-angela-merkel.html, zuletzt abgerufen am 10.11.2018

Von Kommentare deaktiviert für Klaus-Peter Willsch Veröffentlicht unter Personen

Yannik Lukas Hendricks

Yannik Lukas Hendricks, ein Mathematikstudent aus Kleve, ist ein entschiedener Abtreibungsgegner. (1) Geradezu hobbymäßig erstattet er Online-Anzeigen gegen Ärzt*innen, die Schwangerschaftsabbrüche auf ihrer Webseite aufführen.(2)

Unter dem Pseudonym Markus Krause gibt er gerne Interviews, in denen er erklärt „Das ist halt so mein Hobby“. (3)

Personen, die seinen realen Namen nennen und über ihn berichten, überzieht er ebenso gerne mit Klagen. (4)

Ergänzende Informationen hier (5)

 

 

 

 

 

 

 

(6)

Quellenangaben:

(1) https://www.boell.de/de/2018/06/29/es-soll-wieder-heimlich-passieren, zuletzt abgerufen am 06.11.2018

(2) a.a.O.

(3) http://www.taz.de/!5494752/, zuletzt abgerufen am 05.11.2018

(4) https://twitter.com/BuzzFeedNewsDE/status/1052535292568236032, zuletzt abgerufen am 06.11.2018

(5) archiviert am 06.11.2018 hier: https://archive.is/FAbn8

(6) https://twitter.com/roboc_at/status/1060279828321054720 Ein Tweet vom 07.11.2018, zuletzt abgerufen am 08.11.2018

Von Kommentare deaktiviert für Yannik Lukas Hendricks Veröffentlicht unter Personen

Hans-Jürgen Irmer

Die Biografie von Hans-Jürgen Irmer (CDU Hessen), seit 2017 Bundestagsabgeordneter, wie sie unter bundestag.de zu lesen ist …

… wurde von uns mit weiteren Informationen ergänzt.

Irmer ist Herausgeber des Wetzlar Kuriers, eines CDU-nahen kostenlosen Anzeigenblattes im mittelhessischen Wetzlar. (1) Bereits im Januar 2015 musste Irmer von seinem Amt als stellvertr. Vorsitzender der CDU-Landtagsfraktion zurücktreten, weil er im Wetzlar Kurier für den rechtsextremen Verein Die Deutschen Konservativen geworben hatte. In dieser Werbeanzeige hatte die rechtsextreme Gruppierung für eine Gratisbroschüre „Religion des Friedens?“ mit „204 bitterbösen Koran-Versen“ geworben. (2)

Anmerkung: In der Ausgabe 10/2018 des Wetzlar Kuriers befindet sich auf S. 11 der Online-Ausgabe eine überdimensionale Werbung des rechtsextremen Kopp Verlags versehen mit der Überschrift „Die Bundesregierung handelt rechts- und verfassungswidrig“. (3) Dies war allerdings kein Einzelfall, wie die beiden nachfolgenden Screenshots belegen.

Dieser Screenshot und damit die Werbung für die Deutschen Konservativen e.V. entstammt der November-Ausgabe 2018.

Darüberhinaus ist Irmer auch Autor für die „neu“rechte Wochenzeitung Junge Freiheit. (4)

Pitt von Bebenburg bezeichnete Irmer in einem Artikel für die Frankfurter Rundschau im Mai 2017 den Rechtsaußen Irmer als „Zündler“. (5)

2014 behauptete Irmer, „Homosexualität ist nicht normal“. (6) Wenig später ruderte er zurück und bedauerte seine abfälligen Äußerungen. (7) Zwei Jahre später, 2016, warnte Irmer vor LGBTI-„Lobbyisten“ an Schulen (8) und lehnte den von der schwarz-grünen Regierung beschlossenen Lehrplan zur Sexualerziehung ab, weil die Erwähnung sexueller Vielfalt und durch deren Akzeptanz eine „Akzentverschiebung weg von von der Familie“ stattfinde. (9)

Irmer ist als Abtreibungsgegner Mitglied der Christdemokraten für das Leben (CDL) (10). Die Streichung des Paragraphen 219 a (betr. Werbung bzw. Informationen zum Thema Schwangerschaftsabbruch) lehnt er ab. „Ich persönlich bin der Auffassung, dass wir insgesamt viel zu leichtfertig mit dem Thema Abtreibung umgehen. (…)Es geht nach meiner Auffassung um rein wirtschaftliche Aspekte. Das ist nicht akzeptabel.“ (11)

Irmer gehört auch dem Berliner Kreis in der CDU (12) an. Der Berliner Kreis versteht sich als ein Netzwerk von „konservativen Abgeordneten und Mandatsträgern in der Union“. (13)

Für Ergänzungen vorgesehen…

2018 Beitritt in die WerteUnion (14)

Quellenangaben:

(1) https://de.wikipedia.org/wiki/Wetzlar_Kurier, zuletzt abgerufen am 19.10.2018

(2) Astrid Geisler: CDU-Rechtsaußen entmachtet, taz.de, 2. Februar 2015 (http://taz.de/Schwarz-Gruen-in-Hessen/!5021805/, zuletzt abgerufen am 19.10.2018)

(3) https://wetzlar-kurier.de/downloads/dyn/109/wzk_10_2018_druck_web_2_neu.pdf, zuletzt abgerufen am 19.10.2018

(4) https://jungefreiheit.de/service/archiv/, zuletzt abgerufen am 19.10.2018

(5) http://www.fr.de/rhein-main/hans-juergen-irmer-der-zuendler-darf-weitermachen-a-1274134, zuletzt abgerufen am 19.10.2018

(6) https://www.huffingtonpost.de/2014/10/21/homosexualitaet-cdu-irmer_n_6019952.html, zuletzt abgerufen am 19.10.2018

(7) http://www.fr.de/rhein-main/landespolitik/irmer-zu-homosexualitaet-irmer-homosexualitaet-normal-a-533346, zuletzt abgerufen am 19.10.2018

(8) https://www.queer.de/detail.php?article_id=27455, zuletzt abgerufen am 19.10.2018

(9) https://www.queer.de/detail.php?article_id=27455, zuletzt abgerufen am 19.10.2018

(10) https://www.pro-medienmagazin.de/politik/2018/02/23/politiker-streiten-ueber-werbung-fuer-abtreibung/, zuletzt abgerufen am 19.10.2018

(11) a.a.O.

(12) http://berliner-kreis.info/wer-wir-sind, zuletzt abgerufen am 19.10.2018

(13) http://berliner-kreis.info/wer-wir-sind, zuletzt abgerufen am 19.10.2018

(14) https://www.hessen-depesche.de/politik/druck-aus-hessen-sebastian-reischmann-werteunion-mobilisiert-gegen-angela-merkel.html, zuletzt abgerufen am 10.11.2018

Von Kommentare deaktiviert für Hans-Jürgen Irmer Veröffentlicht unter Personen

Peter Tauber

Peter Tauber, MdB für die CDU, ist seit dem 14. März 2018 Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin der Verteidigung.(1)

Er ist Mitglied der Christdemokraten für das Leben (CDL), einer rechtsgerichteten Organisation von Abtreibungsgegner*innen innerhalb der CDU/CSU.

Bei twitter hat der Bundestagsabgeordnete einen Account mit 191 Tsd. Follower**innen.

Am 14.10.2018 gedachte der Bundestagsabgeordnete in einem tweet des Todes des Nazis Erwin Rommel. (2)

Anmerkung: Ergänzende Informationen über Rommel hier

Anstatt sich dafür zu entschuldigen, schrieb er am darauffolgenden Tag einen tweet, in dem er Linke und Nazis gleichsetzte. (3)

Für Ergänzungen vorgesehen ….

 

Quellen:

(1) https://de.wikipedia.org/wiki/Peter_Tauber, zuletzt abgerufen am 15.10.2018

(2) https://twitter.com/petertauber/status/1051522444530540544, zuletzt abgerufen am 15.10.2018

(3) https://twitter.com/petertauber/status/1051929563759042560, zuletzt abgerufen am 16.10.2018

 

 

Von Kommentare deaktiviert für Peter Tauber Veröffentlicht unter Personen

Thomas Veigel

Dieser Text ist im Bearbeitungsmodus!!!

Als Inhaber des Loci-Verlags wird Thomas Veigel im Impressum aufgeführt. Hierbei handelt es sich allerdings um einen Fake-Verlag. Für die Dauer der Frankfurter Buchmesse, bzw. für die Zeit vom 09. bis 14.10.2018, wurde Veigel als Inhaber des rechtsextremen Antaios Verlages angegeben. (1) (13)

 

Als Verleger ist Thomas Veigel bisher noch nicht in Erscheinung getreten, allerdings im rechtsextremen Spektrum. So ist Veigel Mitglied der AfD, war sogar zeitweise Sprecher der AfD Ortenau (2) und während seines Studiums war er Vorstandsmitglied des Hochschulring Tübinger Studenten (HTS), (3) 1976 sogar Spitzenkandidat des HTS zum Studierendenparlament.

Anmerkung: Beim HTS handelte es sich um eine rechtsextreme Studentenvereinigung, die durch ihre Nähe zur Wehrsportgruppe Hoffmann und Terroranschlägen von Mitgliedern bekannt geworden ist. (4) 1977 gab der HTS an Mitglied im Ring Freiheitlicher Studenten zu sein. (5)

Dr. Veigel, ein Zahnarzt mit eigener Praxis (Dr. Veigel &Partner) in Rheinau, die er mit zwei Zahnärztinnen betreibt, eine davon ist seine Ehefrau Ilona, war  Reserveoffiziersanwärter bei der Bundeswehr. (6)

Veigel hält es für bedenklich, dass eine Partei wie die AfD in die Nähe von Nazis gerückt wird. (7) In einem Leserbrief in den zahnärztlichen Mitteilungen Nr. 01-02 2017 schrieb er empört: „Wahrscheinlich ist ihm das Zitat von Ignazio Silone (Schriftsteller und Sozialist) unbekannt: „Der neue Faschismus wird nicht sagen, ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin der Antifaschismus.(8)

Er gehört auch zu den Unterzeichner*innen einer Unterschriftenliste bzw. einer Protestaktion aus dem Jahr 2010 GEZahlt wird nicht!, die vom Bund gegen Anpassung initiiert wurde.(9) (10)

Anmerkung: Ergänzende Infos über den Bund gegen Anpassung (BgA), der mal als „politisierende Psychosekte“, als „rechtslastige Politsekte“ oder auch als „Freiburger Nazigruppe bezeichnet wird und dessen Ketzer-Briefe vom rechtsextremen und antisemitischen Ahriman-Verlag vertrieben werden, hier oder hier

Zusätzlich hat Veigel, Vater von mittlerweile fünf erwachsenen Kindern, auch das Klima-Manifest von Heiligenroth (2007) unterzeichnet. (11) Ein „Manifest“, dass den Klimawandel bezweifelt. (12)

Für Ergänzungen vorgesehen…

 

Quellenangaben:

(1) https://sezession.de/59489/kubitschek-verkauft-antaios-pressemitteilung, zuletzt abgerufen am 14.10.2018

(2) http://keinealternative.blogsport.de/category/mitglieder-mit-ultrarechter-biografie/, zuletzt abgerufen am 14.10.2018

(3) http://keinealternative.blogsport.de/category/mitglieder-mit-ultrarechter-biografie/, zuletzt abgerufen am 14.10.2018

(4) https://de.wikipedia.org/wiki/Hochschulring_T%C3%BCbinger_Studenten, zuletzt abgerufen am 14.10.2018

(5) https://de.wikipedia.org/wiki/Hochschulring_T%C3%BCbinger_Studenten, zuletzt abgerufen am 14.10.2018

(6) https://www.antenne.de/experten-tipps/gesundheit/zu-besuch-bei-dr-med-dent-thomas-veigel, zuletzt abgerufen am 14.10.2018

(7) http://zm.epaper-archiv.de/fileadmin/user_upload/tx_gomarchive/epaper/2018/01-02/10/#zoom=z Ein Leserbrief Wahl-O-Mat Kein Sprechverbot für Andersdenkende. Ein Leserbrief von Dr. Thomas Veigel aus dem Jahr 2017, , zuletzt abgerufen am 14.10.2018

(8) a.a.O.

(9) http://www.gezahlt-wird-nicht.com/cgi-local/ul.cgi?index=437 ,zuletzt abgerufen am 14.10.2018

(10) http://www.gezahlt-wird-nicht.com/download/gez.pdf (Formulierte Erklärung), zuletzt abgerufen am 14.10.2018

(11) https://www.klimamanifest-von-heiligenroth.de/liste.pdf, zuletzt abgerufen am 14.10.2018

(12) https://www.klimamanifest-von-heiligenroth.de/wp/erlauterung/, zuletzt abgerufen am 14.10.2018

(13) https://sezession.de/59507/buchmesse-der-tag-danach-und-ueberhaupt, zuletzt abgerufen am 15.10.2018

 

Von Kommentare deaktiviert für Thomas Veigel Veröffentlicht unter Personen

Homib Mebrahtu

Homib Mebrahtu ist seit 11.2017 Beisitzer im Vorstand des Kreisverbands Rhein-Neckar der rechtsextremen Partei Alternative für Deutschland (AfD) (1)

Bekannt geworden ist er auch als Youtuber Hyperion. Auf dem Youtube-Kanal veröffentlicht er u.a. Videos über den „Genderwahnsinn“ oder auch, wie im Juli 2017, eine über 10 minütige ausführliche Video-Anleitung zur Zerstörung von Linken und Antirassist*innen.

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=-evgkICa39k

Darüberhinaus betätigt sich der Onlinetherapeut und Heilpraktiker für Psychotherapie aus Nussloch  seit 2017 ehrenamtlich als Motivationscouch für die neue Rugbyabteilung in Ludwigshafen (2)

Als Redner ist er in diesem Jahr bei einigen Nazi-Demos aufgetreten, so z.B. auf der Demo in Kandel (am 5.5.2018) oder für das Bürgerbündnis Franken, eine rechtsextreme Vereinigung, die erst im August eine Versammlung in Nürnberg organisierte. (3)

Für Ergänzungen vorgesehen ….

 

Quellen:

(1) http://www.afd-bn.de/, zuletzt abgerufen am 14.10.2018

(2) http://www.rugby-rlp.de/2017/11/14/neue-rugbyabteilung-in-ludwigshafen/, zuletzt abgerufen am 14.10.2018

(3) http://www.nordbayern.de/region/nuernberg/demo-heute-wer-steckt-hinter-dem-burgerbundnis-franken-1.7963606, zuletzt abgerufen am 14.10.2018

Von Kommentare deaktiviert für Homib Mebrahtu Veröffentlicht unter Personen

Werner J. Patzelt

Der Politikwissenschaftler Werner J. Patzelt wird von den Medien häufig als „Pegidaversteher“ bezeichnet, dass seine Verbindungen bis ins rechtsextreme Spektrum reichen, bleibt üblicherweise unerwähnt.

Werner J. Patzelt ist eigenen Angaben zufolge Mitglied der CDU, Mitglied des Kuratoriums der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung, Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirates des Deutschen Instituts für Sachunmittelbare Demokratie… . [1]  Auch in seiner Selbstdarstellung klafft eine riesengroße Lücke.

Dieser leere Bereich, der in beiden Beschreibungen enthalten ist, soll mit nachfolgenden Informationen gefüllt werden.

08.06.2006: Vortrag im Rahmen des deutschen Burschentages in Eisenach auf der Wartburg [2]. Seine damalige Rede ist nachzulesen in den Burschenschaftlichen Blättern, die von der rechtsextremen Deutschen Burschenschaft herausgegeben werden.

26.Mai 2011: Referent für die Aachen-Dresdner Burschenschaft Cheruscia [3]

Anmerkung: Die Aachen-Dresdner Burschenschaft Cheruscia ist Mitglied in der Deutschen Burschenschaft (DB), die noch im März 2013 einen Herkunftshinweis, von der Presse als „Ariernachweis“ bezeichnet, für Burschenschaftler gefordert hatte. [4] Die engen Verbindungen der Cheruscia zu Alexander Kleber, dem jahrelangen Anmelder des Naziaufmarsches in Dresden für die Junge Landsmannschaft Ostdeutschland oder zu Holger Szymanski, Pressereferent der NPD-Fraktion im sächsischen Landtag, sind hinreichend bekannt. [5]

Werner J. Patzelt war auch Referent für die Burschenschaft Arminia-Strassburg Tübingen, die zu den schlagenden Verbindungen gehört mit einer verpflichtenden Mensur. [6]

Erneut angekündigt als Referent für die Burschenschaft Arminia-Strassburg Tübingen zu einem Vortrag am 10. Juli 2015.

[7]

Es ist also wenig überraschend, dass er zweimal (2016 und 2018) in der Bibliothek des Konservatismus(BdK), einem Zentrum „neuer“ Rechter, einen Vortrag gehalten hat. [8]

Hin und wieder publiziert W. J. Patzelt seine Artikel in der „neu“rechten Wochenzeitung Junge Freiheit. Zuletzt im März 2018.

[9]

Darüberhinaus ist er Mitglied im wissenschaftlichen Beirats des Vereins Institut für Allgemeinwohl, Demographie und Familie e.V. kurz I-ADF.

[10]

Bei diesem Verein ist der Name buchstäblich Programm. „Lebensschützer“, also Abtreibungsgegner, die Frauen auf ihre Reproduktion reduzieren (Stichwort: Demographie) und Weiblichkeit ausschließlich im Kontext von Mutterschaft betrachten, haben hier zusammengefunden.

Der Geschäftsführer des Vereins, Jürgen Liminski, ist bereits einschlägig bekannt. Sei es als Mitglied von Opus Dei, als Redner bei Demo für Alle, als Referent für die im bayerischen VS-Bericht aufgeführte rechtsextreme Münchner Burschenschaft Danubia oder als Autor für Wochenzeitung Junge Freiheit.

Im Vorstand und in den Reihen der Unterstützer*innen befinden sich ein Vielzahl bekannter Personen, wie z.B. Josef Kraus (ehemaliger Präsident des Deutschen Lehrerverbandes, Autor für die rechte Schrift TUMULT, Referent für die BdK, Autor Junge Freiheit…), Wolfgang Ockenfels (u.a. Unterzeichner der homosexuellenfeindlichen Marburger Erklärung, Kuratoriumsmitglied der AfD-nahen Desiderius-Erasmus-Stiftung…) oder Paul Kirchhof (u.a. Referent für das Institut für Gesellschaftwissenschaften Walberberg, AfD-Referent im Rahmen des Extremismus-Kongress 2017…).

2015 gemeinsamer mit Thilo Sarrazin in Dresden vor 500 Gästen auf. Felix Menzel (Blaue Narzisse) berichtete im Anschluss darüber. [11]

2017 war Patzelt Referent für die AfD im Rahmen des „Extremismus-Kongress“

2017 war Patzelt Referent für das Institut für Gesellschaftswissenschaften Walberberg. [12], bei dem es sich nicht um eine akademische oder wissenschaftliche Einrichtung handelt, sondern lediglich um einen eingetragenen Verein, [13] der das Ziel verfolgt: „(…) gerade auch die jüngere Generation im Geiste einer abendländisch-christlichen Gesellschafts- und Wirtschaftsordnung zu formen, indem es zur Besinnung auf die politischen und religiösen Grundlagen des staatsbürgerlichen Zusammenlebens anregt.“ [14]

Anmerkungen: Der Referent*innenkreis  Vereins setzt sich zusammen aus organisierten Abtreibungsgegner*innen (wie Martin Lohmann, Mechthild Löhr…), „neuen“ Rechte (Roland Tichy, Andreas Lombard, Alexander Kissler…), darunter auch die Homoumpolerin Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz vom Deutschen Institut für Jugend und Gesellschaft, die bekannte Antifeministin Birgit Kelle oder der Bundesvorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft Rainer Wendt … .[15]

Ebenfalls 2017. Werner J. Patzelt publiziert einen Text im Deutschland-Journal der Staats- und Wirtschaftspolitischen Gesellschaft (SWG). [16]

[17]

Anmerkung: Die Staats- und Wirtschaftspolitische Gesellschaft initiierte in der Vergangenheit den Versuch den SS-Kriegsverbrecher Priebke begnadigen zu lassen. Was nicht weiter verwundert, denn die SWG wurde 1962 u.a. von Hugo Wellems, einem ehemaligen Pressereferenten in Goebbels Ministerium für Volksaufklärung und Propaganda, also einem Nazi, mitbegründet. [18]

Werner J. Patzelt gehört zu den Erstunterzeichner*innen der „Petition Demokratie kennt keine Angst – Entschuldigung des Vereins Friedensdekade bei Uwe Steimle [19] wegen Rückberufung der Schirmherrschaft“ (März 2018). Auch hier befindet er sich in dementsprechender Gesellschaft, denn zu den Unterzeichner*innen gehört die extrem rechte Buchhändlerin Susanne Dagen, Michael Beleites (Autor Sezession, Referent für das rechtsextreme Institut für Staatspolitik (IfS, 2018), Autor TUMULT) oder die antisemitische Kabarettistin Lisa Fitz. …

[20]

Insofern muss es für den Politikwissenschaftler von der TU Dresden nur logisch gewesen sein, als er vor wenigen Tagen (Juni 2018) forderte, die AfD müsse sich von einer systemablehnenden Protestpartei zu einer mitregierungswilligen Gestaltungspartei entwickeln und eine CDU-Koalition mit der rechtsextremen, zum Teil auch faschistoiden, Partei Alternative für Deutschland (AfD) empfahl.[21]

[22]

Aus antifaschistischer und feministischer Perspektive muss seine Autorentätigkeit für nicht-rechte Publikationen oder seine Vorträge für nicht-rechte Vereine aufs Schärfste kritisiert werden, wie z.B. auf der Jubiläumstagung von Mehr Demokratie e.V. im Jahr 2013.

[23]

Für Ergänzungen vorgesehen …

Hat gemeinsam mit Joachim Klose das Zentrum für gesellschaftlichen Zusammenhalt und Integration gegründet. [24]

Angekündigter Referent für die AfD Bremen am 25.10.2018, wo er gemeinsam mit Marc Jongen (MdB AfD) und Benedikt Kaiser auftreten wird. [25]

Anmerkung: Benedikt Kaiser war Kader der mittlerweile verbotenen Nationalen Sozialisten Chemnitz und rechter Ultra bei „NS Boys“ des Chemnitzer FC. [26] Ergänzende Infos zur Person von Kaiser hier

 Quellen:

[1] http://wjpatzelt.de/zur-person/, zuletzt abgerufen am 16.06.2018

[2] http://www.burschenschaftliche-blaetter.de/fileadmin/user_upload_bbl/Addendum/addendum_3_2006.pdf, zuletzt abgerufen am 16.06.2018

[3] https://www.addn.me/nazis/dresdner-burschenschaft-mit-vorsitz-im-dachverband/, zuletzt abgerufen am 16.06.2018

[4] http://www.spiegel.de/lebenundlernen/uni/burschentag-deutsche-burschenschaft-zieht-ariernachweis-antraege-zurueck-a-901742.html, zuletzt abgerufen am 16.06.2018

[5] https://www.stura.tu-dresden.de/webfm_send/1078, zuletzt abgerufen am 16.06.2018

[6] http://www.arminia-strassburg.de/referenten.html, zuletzt abgerufen am 16.06.2018

[7] www.tueinfo.org/cms/node/22496, zuletzt abgerufen am 14.06.2018

[8] https://www.bdk-berlin.org/?s=patzelt, zuletzt abgerufen am 16.06.2018

[9] https://jungefreiheit.de/service/archiv/, unter Angabe des Suchbegriffes Patzelt zu finden. Zuletzt abgerufen am 16.06.2018.

[10] https://www.i-daf.org/idaf-informiert.html, zuletzt abgerufen am 16.06.2018

[11] http://einwanderungskritik.de/thilo-sarrazin-und-werner-patzelt-in-dresden/. Diese Webseite ist aufgrund von Wartungsarbeiten nicht erreichbar. (Stand: 16.06.2018)

[12] http://institut-walberberg.de/index.php?cID=10, zuletzt abgerufen am 16.06.2018

[13] http://institut-walberberg.de/index.php?cID=6, zuletzt abgerufen am 16.06.2018

[14] http://institut-walberberg.de/index.php?cID=8, zuletzt abgerufen am 16.06.2018

[15] http://institut-walberberg.de/index.php?cID=10, zuletzt abgerufen am 16.06.2018

[16] http://www.deutschlandjournal.de/Deutschland_Journal_-_Jahresau/Deutschland_Journal_-_Jahresau/deutschland_journal_-_jahresausgabe_2017_-_2.html, zuletzt abgerufen am 16.06.2018

[17] http://www.deutschlandjournal.de/Deutschland_Journal_-_Jahresau/Deutschland_Journal_-_Jahresau/deutschland_journal_-_jahresausgabe_2017_-_2.html, zuletzt abgerufen am 16.06.2018

[18] https://de.wikipedia.org/wiki/Staats-_und_Wirtschaftspolitische_Gesellschaft, zuletzt abgerufen am 16.06.2018

[19] https://www.sz-online.de/nachrichten/das-muss-sich-steimle-gefallen-lassen-3813885.html, zuletzt abgerufen am 16.06.2018

[20] http://www.citizengo.org/de/158748-demokratie-kennt-keine-angst-entschuldigung-des-vereins-bei-herrn-steimle-wegen-rueckberufung, ein screenshot vom 13.03.2018 von einer Webseite, die mittlerweile nicht mehr existiert.

[21] https://www.nordkurier.de/politik-und-wirtschaft/erster-politikprofessor-fuer-cdu-koalition-mit-der-afd-1432307506.html, zuletzt abgerufen am 16.06.2018

[22] https://www.nordkurier.de/politik-und-wirtschaft/erster-politikprofessor-fuer-cdu-koalition-mit-der-afd-1432307506.html, zuletzt abgerufen am 16.06.2018

[23] https://www.mehr-demokratie.de/ueber-uns/organisation/tagungen/jubilaeumstagung-25-jahre-mehr-demokratie/werner-patzelt/?L=0, zuletzt abgerufen am 16.06.2018

[24] http://wjpatzelt.de/2018/09/26/institut-fuer-gesellschaftlichen-zusammenhalt-gruendungsaufruf/, zuletzt abgerufen am 06.10.2018

[25] https://twitter.com/MartinaRenner/status/1055177821776236545, zuletzt abgerufen am 25.10.2018

[26] https://twitter.com/afdwatchbremen/status/1055351902588858368, zuletzt abgerufen am 25.10.2018

Von Kommentare deaktiviert für Werner J. Patzelt Veröffentlicht unter Personen

Bernhard Lassahn

Als Kinderbuchautor der berühmten Käpt’n-Blaubär-Geschichten ist Bernhard Lassahn bekannt. Allerding hat der Autor auch eine menschenfeindliche Seite, weil antifeministisch, rassistisch und homosexuellenfeindlich gesinnt, die leider allzuhäufig ignoriert wird und/oder unerwähnt bleibt.

Diese menschenverachtende Seite des Kinderbuchautoren steht im Mittelpunkt der nachfolgenden Informationen.

Bernhard Lassahn ist Buchautor des rechtsextremen Manuscriptum Verlags.

[1]

Drei seiner Bücher wurden vom Manuscriptum Verlag herausgegeben.

[2]

2013 fungierte Lassahn neben Thilo Sarrazin und Jürgen Elsässer als Referent für die „Familienkonferenz“ von Compact. [3]

Von Journalist*innen wurde diese Compact-Konferenz als ein „homophobes, frauenfeindliches und rassistisches Superschurkentreffen in Leipzig“ beschrieben. [4]

Anlässlich einer Lesung im März 2014 zitierte Queer.de Lassahn, der die Ansicht vertritt, „(…) dass der Kampf für die Homo-Ehe zur Legalisierung von „Pädophilie, Inzest, Polyamorie, Zoophilie“ und letztlich auch zu „Lustmord“ und Kannibalismus führe. Nur heterosexueller Sex ermögliche durch Kinder „Zukunft“, alles andere habe die „Melancholie des Zweitbesten“ und sei nicht gleichwertig“. [5]

2014: CompactTV – Compact Live mit Jürgen Elsässer und Bernhard Lassahn

[6]

Aufgeführt ist Lassahn auch als Autor auf der Webseite Wieviel Gleichberechtigung verträgt das Land? (wgvdl). Diese Webseite verstand sich noch im Januar 2018 als der „rassistische, sexistische, patriarchale und kolonialistische Flügel der Männerrechtsbewegung“, mittlerweile (Stand 15.06.2018) wurde die Selbstdarstellung geringfügig geändert.

[7]

[8]

Im Zeitraum von 2013 bis 2015 hat Lassahn neun Beiträge für diese agressive antifeministische Webseite verfasst. Zuletzt im August 2015.

[9]

Ebenfalls Autor für den antifeministischen Verein Agens e.V.

[10]

Bei Agens e.V. befindet sich Lassahn in passender Gesellschaft mit dem 1. Vorsitzenden Eckhard Kuhla, der u.a. Redner bei Demo für Alle oder Unterzeichner der rassistischen Erklärung 2018 ist.

Bernhard Lassahn gehört zu den Autoren des Buches „Qualifikation statt Quote – Warum Genderpolitik in die Irre führt“ ist. [11]

Zu den Autoren gehören Antifeministen und bekennende Rassisten wie z.B.

Adorján F. Kovács: Unterstützer der antifeministischen Frankfurter Erklärung, Autor für TUMULT, Unterzeichner der Charta 2017, initiiert von der extrem rechten Buchhändlerin Susanne Dagen, Unterzeichner der rassistischen Erklärung 2018 …

Günter Buchholz: Initiator der antifeministischen Frankfurter Erklärung, Erstunterzeichner der rassistischen Erklärung 2018, initiiert von der rechtsextremen Publizistin Vera Lengsfeld, Autor für antifeministische Onlineplattform cuncti

Arne Hoffmann: Einem Misogyn, der für rechte/rechtsextreme Magazine schreibt, wie z.B. Sezession (Hrsg. Götz Kubitschek), Compact, Eigentümlich frei, für cuncti, Betreiber des antifeministischen Blogs genderama, Mitglied der Liberalen Männer (FDP) …

Bernhard Lassahn gehört zu den Autor*innen der AfD-nahen Freie Welt. Die Internet- & Blogzeitung gehört zum Netzwerk des Ehepaars Sven und Beatrix von Storch (MdB, AfD). Im Zeitraum 2010 bis 2018 wurden von Lassahn insgesamt 128 Texte veröffentlicht.

[12]

Als Autor wird Lassahn ebenfalls aufgeführt für die extrem rechts-libertäre Monatsschrift Eigentümlich frei. [13]

29 Beiträge von Lassahn verfasste Beiträge wurden auf der antifeministischen Onlineplattform cuncti veröffentlicht. [14]

Bernhard Lassahn gehört auch zu den Autoren des rassistischen und islamfeindlichen Blogs Achse des Guten mit insgesamt 78 Texten, [15] in denen er sich u.a gegen die gegenderte Sprache einsetzt. Das unseelige rassistische N-Wort verwendete er in einem Text vom 12.10.2013 ganze 36x.

[16]

2015 war B. Lassahn Referent für den antifeministischen Genderkongress. [17] Zu den Referent*innen des Kongresses gehörte z.B. Bruno Köhler (von Manndat e.V.[18] und Blogger für die AfD-nahe Freie Welt, Autor cuncti …), Monika Ebeling (Referentin für Compact, für die rechtsextreme Burschenschaft Normannia-Nibelungen Bielefeld…), Arne Hoffmann

Bernhard Lassahn gehört darüberhinaus auch zum Autor*innenkreis von Faktum, einem rechten islamfeindlichen Magazin mit insgesamt 26 Veröffentlichungen. [19]

Wenn sich Lassahn also für 1 Minute und 28 Sekunden gegen Fremdenfeindlichkeit und Rechtsextremismus ausspricht, wie am 01.09.2015 auf Youtube [20], dann kann ein derartiges Bekenntnis in Anbetracht seiner menschenfeindlichen Schriften und extrem rechten Verbindungen getrost ignoriert werden.

Für Ergänzungen vorgesehen …..

Quellenangaben:

[1] https://www.manuscriptum.de/autoren/l/lassahn-bernhard.html, zuletzt abgerufen am 14.06.2018

[2] https://www.manuscriptum.de/autoren/l/lassahn-bernhard.html, zuletzt abgerufen am 14.06.2018

[3] https://www.compact-online.de/skii-referenten/, zuletzt abgerufen am 15.06.2018

[4] https://www.vice.com/de/article/av877k/ich-war-auf-der-compact-konferenz-mit-thilo-sarrazin-eva-herman-und-es-war-ekelhaft, zuletzt abgerufen am 15.06.2018

[5] http://www.queer.de/detail.php?article_id=21147, zuletzt abgerufen am 15.06.2018

[6]https://www.youtube.com/watch?v=94xWdA50mTU, zuletzt abgerufen am 14.06.2018

[7] Screenshot von www.wgvdl.com/forum3/. Die Seite wurde überarbeitet (Stand 15.06.2018)

[8] http://www.wgvdl.com/forum3/, zuletzt abgerufen am 15.06.2018

[9] http://www.wgvdl.com/berlin-hat-sich-veraendert#more-4522, zuletzt abgerufen am 14.06.2018

[10] https://agensev.de/wir-zwei-blaue/, zuletzt abgerufen am 15.06.2018

[11] http://qualifikation-statt-quote.de/category/die-autoren/, zuletzt abgerufen am 15.06.2018

[12] https://www.freiewelt.net/suche/?tx_ttnews%5Bswords%5D=lassahn, zuletzt abgerufen am 14.06.2018

[13] http://ef-magazin.de/autor/bernhard-lassahn/, zuletzt abgerufen am 14.06.2018

[14] https://cuncti.net/

[15] http://www.achgut.com/suche/eyJyZXN1bHRfcGFnZSI6InN1Y2hlXC9pbmRleCNzdWNoZXJnZWJuaXNzZSIsImtleXdvcmRzIjoibGFzc2FobiJ9#suchergebnisse, zuletzt abgerufen am 15.06.2018

[16] www.achgut.com/autor/lassahn, zuletzt abgerufen am 15.06.2018

[17]https://www.genderkongress.org/programm/programm-2015/, zuletzt abgerufen am 14.06.2018

[18] http://bkramer.blogsport.eu/2018/01/16/antifeministische-vereine-blogs-und-sonstiges/, zuletzt abgerufen am 16.06.2018

[19] http://www.faktum-magazin.de/, zuletzt abgerufen am 15.06.2018

[20] https://www.youtube.com/watch.com/watch?v?O2Q6ixRAq00, zuletzt abgerufen am 14.06.2018

Von Kommentare deaktiviert für Bernhard Lassahn Veröffentlicht unter Personen