Kategorie: Zum Aufheben

Thread über WeltnetzTV, Dieter Dehm und Querfront

Link: https://twitter.com/XtraKramer/status/1061989203477741568

Datum: 12.11.2018

Als Textversion mit Grafik:

1) Korrektur: weltnetzTV gehört nicht zu den follower*innen der rechtsextremen Wissensmanufaktur. Der eingestellte tweet von gestern wurde bereits gelöscht. Sorry. Allerdings gibt es zu weltnetz so einiges zu sagen.

2) WeltnetzTV bezeichnet sich als eine Plattform für einen linken und unabhängigen bzw. alternativen Videojournalismus. Seit Mitte 2010 besteht das Projekt. Zu den Mitbegründer*innen gehört im übrigen auch Dieter Dehm.

Screenshot von Weltnetz.tv Plattform für alternativen Videojournalismus

3) Dieter Dehm von der Linken, Sprecher von #.aufstehen ist in der Vergangenheit nicht nur durch vulgäre und sexistische Beleidungen aufgefallen, sondern auch als Querfrontler und Antisemit. Im April diesen Jahres wurde ein Parteiausschlussverfahren gegen ihn beantragt.

4) Prof. Dr. Jean Ziegler, ebenfalls Mitbegründer, gehört zum Autorenkreis, der mittlerweile eingestellten rechtsextremen Zeitschrift „Wir selbst – Zeitschrift für nationale Identität“ (Hrsg. vom Nazi-Verlag Bublies Verlag). Screenshot als Beleg.

Screenshot vom Bublies Verlag: "Autoren". Hier ist auch Prof. Jean Ziegler (Professor für Soziologie an der Universität Genf) aufgeführt.

5) Zurück zu WeltnetzTV. Aussagekräftig sind auch die Links auf der Webseite, wie nachfolgender Screenshot zeigt.

Screenshot Weltnetz.tv: Links

6) Darunter KenFM, eine von Ken Jebsen betriebene rechte und verschwörungsidelogische Internetseite. Hier gibt es Interviews mit Daniele Ganser (Autor für Compact, Interviewpartner BlaueNarzisse) …

7) … oder Willy Wimmer (extremer Rechter der CDU), Dieter Dehm, Rainer Rothfuß (AfD, DES), …

8) … Manfred Spitzer (Referent für die ÖdP oder den antifeministischen und LGTBIQ*-feindlichen Verein Verantwortung für die Familie e.V., dessen Referent*innenkreis sich aus Abtreibungsgegner*innen, „neuen“ Rechten, christlichen Fundamentalist*innen zusammensetzt)…

9) Gerhard Wisnewski (zuletzt Referent für die Compact-Konferenz 2018) oder Jens Berger von den NachDenkSeiten, dessen Texte auch auf der antifeministischen Onlineplattform cuncti zu lesen sind und und und.

 

Von Kommentare deaktiviert für Thread über WeltnetzTV, Dieter Dehm und Querfront Veröffentlicht unter Zum Aufheben

Thread über die Freie Welt und Journalistenwatch als gemeinnützig anerkannte Vereine

Link: https://twitter.com/XtraKramer/status/1059150519778725888

Datum: 4.11.2018

Als Textversion mit Grafik: (Anm.: Einige Screenshot mit ausschließlich Text wurden für diese Version durch den ursprünglichen Text ersetzt)

1) Vor 2 Tagen berichtete die Presse über das Auswärtige Amt, das Falschmeldungen über den Migrationspakt bekämpfen und Fake News, wie sie u.a. von der AfD verbreitet würden, entgegentreten wolle und vor Stimmungsmache warnte.

2) Da 1 sich zu diesem Zeitpunkt mit den Themen menschenverachtende/rechte/rechtsextreme/faschistische Informationskanäle, Plattformen, Webseiten, Vereinen und …

 

Von Kommentare deaktiviert für Thread über die Freie Welt und Journalistenwatch als gemeinnützig anerkannte Vereine Veröffentlicht unter Zum Aufheben

Thread zum Thema Arisierung in Gießen

Link: https://twitter.com/XtraKramer/status/1058356880928583680

Datum: 02.11.2018

Als Textversion mit Grafik:

1) #thread in Überlänge zu den Themen Arisierung – Gießen – Erinnern – Mahnen

2) Die Firma #Sommerlad in #Gießen, die sich aktuell so glanzvoll präsentiert und die im nächsten Jahr ihr 90igstes Jubliäumsjahr feiern wird, ist nicht etwa durch ehrliche oder harte Arbeit zu dem geworden was sie ist oder vorgibt zu sein, sondern durch #Arisierung.

Ein Foto von der Frontansicht der Möbelstadt Sommerlad in Gießen mit verspiegelter Glasfront.

3) Und das ist nur ein Beispiel von vielen in Gießen (Hessen). Noch immer wird Profit aus den „Verkäufen“ und Enteignungen der Nationalsozialisten, der Nazis, geschlagen und noch immer werden diese Tatsachen geleugnet, ignoriert, relativiert oder tabuisiert. Nicht nur in Gießen

 

 

Von Kommentare deaktiviert für Thread zum Thema Arisierung in Gießen Veröffentlicht unter Zum Aufheben

Thread über den Zusammenhang evangelikaler Ideologie und Faschismus

Link: https://twitter.com/XtraKramer/status/1057183887888211968

Datum: 30.10.2018

Als Textversion mit Grafik:

1) Ein längerer #thread über den Zusammenhang evangelikaler Ideologie und Faschismus.

2) Kaum hatte der brasilianische Faschist Jair Bolsonaro die Präsidentschaftswahl gewonnen, regnete es Glückwünsche. Allen voran Donald Trump, die Deutsche Bank, zahlreiche Bundestagsabgeordnete der rechtsextremen AfD sendeten Jubelgrüße.

3) In der Berichterstattung war Bolsonaro entweder „Rechtspopulist“, „Rassist, Frauenhasser, Waffennarr“, „rechtsextremer Militarist“ oder „Rechtskonservativer“. Hierzulande tut mensch sich offensichtlich sehr schwer einen Faschisten zu erkennen oder zu bennen.

4) Dabei hatte Bolsonaro im Vorfeld die „größte Säuberung“ angekündigt, „die Brasilien je erlebt hat“. Schon unmittelbar nach Ausgang der Wahl kam es zu unzähligen An- und Übergriffen auf poc’s, auf Schwulenbars und und und … . Bereits ein toter Mensch ist zu beklagen.

5) Auch der informationsdienst der evangelischen allianz (#idea), der zur #EAD gehört, befasste sich mit dem Wahlausgang unter der Überschrift „Einfluss der evangelikalen Kirchen wächst“.
Anbei ein kleiner Auszug als screen mit Quellenangabe.

Screenshot idea "Einfluss der evangelikalen Kirchen wächst".

6) Etwa 80 Prozent Evangelikaler hätten, so geht aus dem idea-Artikel hervor, für Donald Trump gestimmt.
Fast klingt es so als seien sie darauf auch noch stolz.

7) Dabei kam es auch unter der Präsidentschaft von Trump zu vermehrten Angriffen auf Schwarze, auf poc’s, auf Menschen jüdischen Glaubens, rechtsterroristischen Anschlägen und und und.

8) Unzählige Tote und Verletzte sind bereits zu beklagen, sowie zahlreiche Tötungen, durch rassistische Bullen. Die Liste wächst.

Von Kommentare deaktiviert für Thread über den Zusammenhang evangelikaler Ideologie und Faschismus Veröffentlicht unter Zum Aufheben

Thread über Gabriele Bensberg

Link: https://twitter.com/XtraKramer/status/1056945656844165121

Datum: 29.10.2018

Als Textversion mit Grafik:

Gabriele #Bensberg ist laut Wikipedia eine „deutsche Germanistin, Psychologin und Autorin wissenschaftlicher und belletristischer Werke“. Das war’s dann aber auch schon.

Von 2011 bis 2017 war Gabriele Bensberg Leiterin der psychologischen Beratungsstelle des Studierendenwerks Mannheim. Ihre neueste Publikation vom Juli 2018 wird vom #Antaios Verlag (Reihe Kaplaken) herausgegeben.

Insofern ist es nicht überraschend, dass sie dem rechtsextremen Magazin Sezession aktuell für ein Interview zur Verfügung stand.

Screenshot Sezession: 29.10.2018: Schicksalsfrage Identität - ein Gespräch. Gabriele Bensberg im Interview mit dem rechtsextremen Magazin Sezession.

Da Phalanx Europa auch Bücher vertreibt, kann jeder Faschist, jeder Nazi dieses Buch auch über den Identitären Shop beziehen. Die bekennende Rassistin, anders ist sie nicht zu bezeichnen, weil sie die rassistische Erklärung 2018 unterzeichnet hat, ist auch als Kursleiterin bei

der Mannheimer Abendakademie aufgeführt. Der nächste Kurs mit Gabriele #Bensberg findet am Samstag 01.12.2018 10 bis 16 Uhr in Raum 414 der Abendakademie #Mannheim statt.
#lasttweet #nonazis #noIB

Von Kommentare deaktiviert für Thread über Gabriele Bensberg Veröffentlicht unter Zum Aufheben

Ein thread über die Verbindungen des idea-Reporters Karsten Huhn

Link: https://twitter.com/XtraKramer/status/1056214214812012544

Datum: 27.10.2018

Als Textversion mit Grafik:

1) Am Montag, 29.10.2018 um 20.15, sendet das ZDF den „Fernsehfilm der Woche: Aufbruch in die Freiheit“. In diesem Film geht es um Emanzipation, die Frauenbewegung in den 1970iger Jahren und auch um einen Schwangerschaftsabbruch.

2) Der Film steht in der Mediathek des ZDF seit 26.10. für die Dauer von drei Monaten zur Verfügung. (Screenshot zum Inhalt siehe unten)

Inhaltsbeschreibung des Dramas "Aufbruch in die Freiheit" mit leider zu viel Text, um diesen hier einbinden zu können. Sorry

3) Der Informationsdienst der evangelischen Allianz, kurz #idea, hat dies zum Anlass genommen eine Rezension zu veröffentlichen mit der Überschrift: „Ein Werbefilm für Abtreibung“, verfasst von Karsten Huhn.

Screenshot idea: Film-Kritik Ein Werbefilm für Abtreibung vom 25.10.2018. Eine Rezension von idea-Reporter Karsten Huhn.

4) Mal abgesehen von der Tatsache, dass Informationen über einen Schwangerschaftsabbruch + die Auseinandersetzung mit dem Thema KEINE Werbung ist, verdeutlicht das Beispiel des Reporters Karsten Huhn, …

5) … Vernetzungen von Anti-Abtreibungs-Organisationen und Einzelpersonen, die teilweise bis ins rechtsextreme Spektrum führen. Es zeigen sich auch die fließenden Übergänge, die sich bis zur Unterstützung holocaustleugnender Portale ausdehnen.

6) Es gibt eine unüberschaubare Fülle an Blogs, Magazinen, Zeitungen und Publikationen, die einerseits Verbindungen, Vernetzungen schaffen und andererseits den Transport von Misogynie, Rassismus…, von menschenverachtender Ideologie eben, ermöglichen.

7) Und es sind auch Kanäle für gezielte Desinformationen zum Thema Abtreibung, über vermeintliche Spätfolgen, über Fallbeispiele samt Zahlen, die keiner Überprüfung standhalten. Bis heute gibt es z.B. keine seriöse Studie, die das sog. „Post-Abortion-Syndrom“ bestätigt.

8) Trotzdem wird auf einschlägigen Webseiten und in Artikeln immer wieder darauf verwiesen und auf Schriften, die darauf basieren.

9) Zurück zu Karsten Huhn, der 2002 auch für die „neu“rechte Wochenzeitung Junge Freiheit (F) schrieb. Aktuell befindet sich neben seinem Artikel, wie in nachfolgendem Screenshot zu sehen ist, eine Werbung der rechtsextremen AfD.

10) Dies dürfte den Autoren sicherlich nicht stören, denn als er 2002 seinen Beitrag verfasste, wurde die JF noch vom Verfassungsschutz beobachtet und als rechtsextreme Zeitung im VS-Bericht aufgeführt.

Screenshot mit Textauszug Junge Freiheit: Geistliche Unschärfe ein Text von Karsten Huhn (idea) vom 11. Oktober 2002

11) Karsten Huhn publizierte auch für gloria.tv, eine anonyme katholisch-traditionalistische Webseite, die laut wikipedia als Videoportal und Internet-TV betrieben wird. Nachdem dort der Holocaust geleugnet und katholische Bischöfe beschimpft worden waren …

12) … haben sich 2013 Teile der römisch-katholischen Kirche in Deutschland und der Schweiz von gloria.tv distanziert. Als Screenshot zwei Beiträge von Huhn aus dem Jahr 2012 + 2015, den Holocaustleugnung offensichtlich nicht gestört hat.

Zwei Artikel von Karsten Huhn für gloria.tv. Ein Screenshot, der das belegt. Ein Artikel vom 10. Feb. 2015 und einer vom 22.12.2012

13) Karsten Huhn verfasst auch Artikel für das Nachrichtenportal kath.net. Hier z.B. im Gespräch mit Claudia Janssen und der Antifeministin Birgit Kelle, die er als „Gender-Kritikerin“ verharmlost.

Screenshot vom kath.net vom 12.Juni 2014. Ein Artikel von Karsten Huhn (idea): Wozu ist eigentlich Gender gut?

14) Auch kath.net steht schon lange unter Kritik. 2012 wurde bereits darauf hingewiesen, dass regelmäßig „Leute, die dem rechtsradikalen Spektrum nahestehen“ (O-Ton) für das Nachrichtenportal kommentieren.

15) Und auch der Verein Durchblick e.V. bezieht sich auf Karsten Huhn, der ein Interview mit der Leiterin des „Dokumentationsarchiv der Intoleranz gegen Christen“ geführt hat. *Ja, ein derartiges Dokumentationsarchiv gibt es auch.*

Screenshot eines FB-Posts vom 24.11.2015 von Durchblick e.V.

16) Aktuell vom 24.09. existiert auch dieser Beitrag zum „Marsch für das Leben“ von Huhn, erschienen auf der Webseite der EAD. Hier berichtet der Autor in fast epischer Breite über die „Schmähungen“ durch „Gegendemonstranten“ und baut hier systematisch das Feindbild auf.

Marsch für das Leben: 5.300 Teilnehmer in Berlin von Karsten Huhn.

Screenshot von einem Text der EAD. Leider zu lang, um diesen hier einzubinden. Ich entschuldige mich dafür.

17) Dies war nur eine kleine Auswahl von SEHR Vielen in einem sehr umfassenden thread, der zeigen will, dass sich hinter nur einer einzelnen Rezension, geschrieben von einem Abtreibungsgegner von idea, eine Fülle von Informationen im Hinblick auf Vernetzungen verbergen.

18) Ein thread, der verdeutlichen will, warum es so wichtig ist, unter die Oberfläche zu schauen, wie weit Abtreibungsgegner*innen tatsächlich gehen, mit wem sie zusammenarbeiten und wen unterstützen und das im Namen einer christlichen Religion und vermeintlichem „Lebensschutz“.

19) #lasttweet #nofundis #prochoice #wegmit218 #nonazis

Mein persönliches Fazit: 🤮🤮🤮

 

Von Kommentare deaktiviert für Ein thread über die Verbindungen des idea-Reporters Karsten Huhn Veröffentlicht unter Zum Aufheben

Thread über VisoM, die EAD und evangelikale Geflüchtetenhilfe

Link: https://twitter.com/XtraKramer/status/1054392571567501312

Datum: 22.10.2018

Als Textversion mit Grafik:

1. Gäbe es nicht da diesen Mythos, wo „christlich“ draufsteht, müsse Humanität, Güte und Anstand vorhanden sein, würden sie vermutlich nicht so häufig den Radar unterlaufen. Dann wären auch die im Fokus, die ganz unzweifelhaft den RECHTEN zugeordnet werden können.

2. Die Rede ist von der evangelischen Allianz in Deutschland (#EAD), also Evangelikale sog. Bibeltreue.

3. Seit 2010 besteht #VisioM, ein Missionswerk mit Sitz im mittelhessischen #Linden (#Gießen). VisioM betreibt das Internet-Portal „“. Der Informationsdienst der evangelischen Allianz (#idea) hat gestern dazu gleich einen wohlwollenden Artikel verfasst.

4. Das Portal gibt an „Orientierungshilfe zur deutschen Lebensweise“ und Informationen zu Themen wie „Integration, Mülltrennung, Vertrauen und Ehrlichkeit“ für Flüchtlingshelfer, Flüchtlinge und Interessierte anzubieten.

5. Das Portal, das zu einem evangelikalen Missionswerk gehört, ist, wie VisoM übrigens auch, gut vernetzt. Zum Netzwerkpartner des Portals gehört z.B. der Abtreibungsgegner Hartmut #Steeb. Er ist bis Jahresende noch Generalsekretär der EAD und gehört zum Vorstand von #idea.

6. Abgesehen von seinen Tätigkeiten als Referent für die Bibliothek des Konservatismus (#BdK), einem Zentrum „neuer“ Rechter, als Redner für Demo für Alle oder als Vorstandsmitglied des Bundesverbandes Lebensrecht…

Von Kommentare deaktiviert für Thread über VisoM, die EAD und evangelikale Geflüchtetenhilfe Veröffentlicht unter Zum Aufheben

Thread: Veranstaltung der WerteUnion in Ffm

Link: https://twitter.com/XtraKramer/status/1053663537434910720

Datum: 20.10.2018

Als Textversion mit Grafik:

#thread
1. Die 1. Mitgliederversammlung der #WerteUnion im Kv #Frankfurt findet am 29.10.2018 um 19 Uhr statt. Wie es bei rechten und extrem rechten Gruppen üblich ist, wird der Ort der Versammlung erst nach Anmeldung mitgeteilt.

Screenshot: 1. Mitgliederversammlung der WerteUnion im Kreisverband Frankfurt - "Die CDU Hessen nach der Landtagswahl - wie geht es weiter? 29.10.2018 um 19.00. Ort nach Anmeldung...

Screenshot WerteUnion: Was CDU und CSU jetzt tun müssen: Fünf Thesen für ein starkes Deutschland: Leistung belohnen und fördern, Europa mit Freiraum gestalten, Einwanderung begrenzen und steuer, Innere und äußere Sicherheit stärken, Rentenreform angehen.

2. Erst im April diesen Jahres hat die WerteUnion der CDU/CSU ein „konservatives Manifest“ in AfD-Sprech verfasst und auf der hauseigenen Webseite unter der Rubrik „Wofür Wir Kämpfen“ veröffentlicht.

3. Der WerteUnion geht es also nicht mehr nur darum für eine Ideologie einzustehen oder für diese zu werben, sondern darum für diese zu Kämpfen.
Nehmt die WerteUnion darum beim Wort!!!

Von Kommentare deaktiviert für Thread: Veranstaltung der WerteUnion in Ffm Veröffentlicht unter Zum Aufheben

Thread: Tipps zum Thema Homestories mit Nazis

Link: https://twitter.com/XtraKramer/status/1052848556434968577

Datum: 18.10.2018

Textversion:

Da die schreibende Zunft auf Homestories über Nazis und Rechte nicht verzichten kann und will. Hier ein paar Tipps, damit auch Leser*innen wie ich endlich auf Ihre Kosten kommen.

1. Nehmt nicht immer denselben, seit flexibel! Es gibt so viele kleine Föhrers, die freuen sich auch.

 

Von Kommentare deaktiviert für Thread: Tipps zum Thema Homestories mit Nazis Veröffentlicht unter Zum Aufheben

thread: Fragen an Book_Fair bezügl. der Frankfurter Buchmesse 2018

Link: https://twitter.com/XtraKramer/status/1051716254271242240

Datum: 15.10.2018

Als Textversion:

Die Frankfurter Buchmesse ist beendet. Jetzt ist es Zeit, dass sich @Book_Fair kritischen Fragen stellt und diese umgehend beantwortet!!!

1. @Book_Fair: Wie ist die Anzahl von nur 2 rechtsextremen Verlagen zustande gekommen, wie die Pressesprecherin noch zu Beginn der Buchmesse behauptet hat?

2. @Book_Fair: Recherchiert die Veranstalterin der weltgrößten Buchmesse überhaupt? Hat sie einen Überblick über teilnehmende rechte/rechtsextreme/antisemtische/antifeministische/rassistische Verlage? Wenn nein, warum nicht? Wenn ja, warum werden fehlerhafte Angaben verbreitet?

3. @Book_Fair: Kann die Veranstalterin überhaupt die Sicherheit von Menschen, von Frauen, von Rassismus, Antisemitismus, Antiziganismus, Transfeindlichkeit Betroffenen oder von Homosexuellen … auf der Buchmesse gewährleisten?
Und wenn ja, wie?
Und wenn nein, warum nicht?

4. @Book_Fair: Rechtsextreme Verlage verfügen offensichtlich über ein eigenes Security-Team. Werden diese überhaupt überprüft? Wie kann sichergestellt werden, dass rechtsextreme Verlage nicht von einem Nazitrupp bzw. einem Nazi-Sicherheitsdienst „geschützt“ werden?

 

Von Kommentare deaktiviert für thread: Fragen an Book_Fair bezügl. der Frankfurter Buchmesse 2018 Veröffentlicht unter Zum Aufheben