Kategorie: Zum Aufheben

Thread über Boris Blaha

Als link: https://twitter.com/XtraKramer/status/997863985541246976

Datum: 19.05.2018

Als Textversion mit Grafik:

Auf der Webseite von @dieAnStifter taucht ein Kommentar von Boris #Blaha (26.9.2017) auf. Und das ohne weitere Angaben zur Person oder eine Kommentierung des Kommentars vorzunehmen. Dabei wäre das dringend notwendig gewesen, denn …

… Blaha ist bekennender Rassist. Immerhin hat er die die rassistische #Erklärung2018 unterzeichnet, aber das nicht nur. Außerdem schreibt er für rechte Medien, wie z.B. für die #BlaueNarzisse, für #TUMULT,…

… als Gastautor für den Blog der mittlerweile im rechtsextremen Spektrum angekommenen Publizistin Vera #Lengsfeld oder für den rechten Deutschen Arbeitgeberverband Markt & Freiheit e.V. …

Ein Rechter, der Hannah Arendt zitiert,

ein Rechter, der Betreiber der gleichnamigen Webseite hannah-arendt de ist (siehe unten),

ein Rechter, der von anderen Rechten, wie z.B. Quentin Quencher, fast schon euphorisch für seine Texte gelobt wird,

… sollte nicht auf der Webseite eines Vereins, der sich gegen Rassismus, Antisemitismus und Fremdenfeindlichkeit richtet, erscheinen.
Vielmehr sollten wir solche Personen outen und sie aus ihrer Wohlfühlzone hervorholen. Dieser Account hat den Anfang gemacht.

Jetzt ist der Verein als Betreiber der Webseite gefordert.
#infotweet #fcknzs #fightracism

Thread über die Homoumpoler der Offensive Junger Christen

Als link: https://twitter.com/XtraKramer/status/996363233157148677

Datum: 15.05.2018

Als Textversion mit Grafik:

Die #OffensivejungerChristen (#OJC) wird 50 wird und bedankt sich. Allerdings belässt sie es nicht dabei. Sie will durchstarten. Dies ist mehr als bedenklich, denn die OJC gehört zu den sog. „Homoumpoler*innen“.

Das Studienzentrum des OJC dürfte bereits bekannt sein. Es ist das „Deutsche Institut für Jugend und Gesellschaft“. (1) Der Wissenschaftliche Beirat (2) setzt sich zusammen aus frauenhassenden homosexuellenfeindlichen Abtreibungsgegner*innen.

Von denen jede Person bereits einschlägig bekannt ist. Zu den Autor*innen des DIJG gehören zum Beispiel Christl R. #Vonholdt oder Markus #Hoffmann (#Wuestenstrom), die beide die sog. „Reparativtherapie“ präferieren und in ihren Beiträgen ausführlich …

… darüber schreiben. Das DIJG setzt sich ausdrücklich für das „Recht auf Therapie“ zur Behandlung von Homosexualität ein.

Zurück zum OJC in #Reichelsheim und #Greifswald. Auch Konstantin #Mascher von der OJC schreibt für das bereits erwähnte „Institut“ (DIJG) bei dem es sich nicht um eine wissenschaftliche Einrichtung handelt, sondern lediglich um einen Verein.

Die OJC, und das ist das perfide, bietet u.a. auch Fortbildungskurse für Lehrkräfte an, mal abgesehen von den unglaublich vielen anderen Veranstaltungen. Wie aus dem Screenshot hervorgeht, ist die Fortbildung bei der hessischen Lehrkräfteakademie akkrediert.

Die Lehrkräfteakademie Hessen wiederum untersteht dem #KultusministeriumHessen.
Und hier zeigt sich, wie wichtig es ist netzwerkartige Verbindungen zu verfolgen und zu dokumentieren.
Jetzt fehlt nur der Protest!!!
#LiebefuerAlle #gegenHomohass #prochoice

Von Kommentare deaktiviert für Thread über die Homoumpoler der Offensive Junger Christen Veröffentlicht unter Zum Aufheben

Kurzthread über light-beat-radio.de von Lichtschlag (eigentümlich frei)

Als link: https://twitter.com/XtraKramer/status/996024629801181184

Datum: 14.05.2018

Als Textversion mit Grafik:

Seit heute am Start ist die Webseite light-beat-radio de und einem Radioprogramm. Verantwortlich ist André F. Lichtschlag als „Intendant“. Lichtschlag ist Herausgeber, Gründer, Chefredakteur und Autor von „Eigentümlich frei“, einer politischen Monatsschrift,

die den „ Rechten-Libertären“ zugeordnet werden kann.
Und so stellt sich das neue Projekt vor:

Natürlich sind hier keine Mädels bzw. Frauen am Start, sondern ausschließlich Männer: André (F. Lichtschlag), Carlos (A. Gebauer), David (Schah), Dirk (???), Florian (???),

Von Kommentare deaktiviert für Kurzthread über light-beat-radio.de von Lichtschlag (eigentümlich frei) Veröffentlicht unter Zum Aufheben

Thread: Anmerkungen über die vertagte Anerkennung der Desiderius-Erasmus-Stiftung

Als link: https://twitter.com/XtraKramer/status/993435442497425408

Datum: 07.05.2018

Als Textversion mit Grafik:

Gestern hat es vermutlich viele überrascht, dass die Anerkennung der Desiderius-Erasmus-Stiftung vertagt werden musste, weil sich mittlerweile drei Gruppen innerhalb der #AfD streiten, während gleichzeitig ein Gesetzentwurf der rechtsextremen Partei vorliegt,

der politische Stiftungen einschränken soll. Sogar von „rechtsstaatswidrigen“ Stiftungen war in diesem Zusammenhang zu lesen. Noch im April hatte die Tagesschau berichtet, der Streit sei beigelegt, denn die oben benannte Stiftung solle zu einem späteren Zeitpunkt nach Gustav

 

Von Kommentare deaktiviert für Thread: Anmerkungen über die vertagte Anerkennung der Desiderius-Erasmus-Stiftung Veröffentlicht unter Zum Aufheben

Thread über aktuelle Ereignisse im Zusammenhang mit §218

Der link: https://twitter.com/XtraKramer/status/993822312423141376

Datum 08.05.2018

Als Textversion mit Grafik:

Rechte, Abtreibungsgegner*innen, Rechtsextreme und Faschist*innen rödeln, um den §218 weiter zu verschärfen und damit Schwangerschaftsabbrüche fast unmöglich zu machen. Für gebährfähige/schwangere Frauen und* Menschen soll die Lage noch unerträglicher werden.

Vieles was zur Zeit geschieht und/oder veröffentlicht wird, erfährt bedauerlicherweise nicht die notwendige Aufmerksamkeit. Eine aktuelle Zusammenstellung von Infos als #thread.

Ein aktueller Screenshot von der Webseite „Familienschutz“. Diese Initiative gehört zur Zivilen Koalition e.V., vertreten durch Sven von Storch + damit zum Netzwerk des Ehepaars von Storch.

Die Zivile Koalition wiederum gehört zu den ideellen Unterstützer*innen des jährlichen Marsches für das Leben. Die Initiative „Civil Petition“, die auch zur Zivilen Koalition gehört, führt zur Zeit eine Kampagne inkl. geplanter Petition

mit dem Titel „Legalisierung von Abtreibung stoppen“ durch. Angeblich, eine Verifizierung ist nicht möglich, wurde diese bereits von 2.300 Personen unterzeichnet.

Die rechtsextreme #AfD (Rheinland-Pfalz) hat verstärkte staatliche Aufklärung über das Lebensrecht befruchteter Eizellen gefordert. U.a. hat die „neu“rechte Wochenzeitung Junge Freiheit darüber berichtet und dies mit einer winzigkleinen Puppe,

die das entfernte Schwangerschaftsgewebe darstellen soll, visuell verknüpft. Das vorgesehene rheinland-pfälzische „Lebensschutz-Informationsgesetz“ der rechtsextremen #AfD als Screen und dieser Quelle:

Und auch der Informationsdienst der evangelischen Nachrichtigenagentur, kurz , wird nicht müde über Schwangerschaftsabbrüche zu berichten, die angeblich pro Werktag 400 betreffen sollen. Bekanntermaßen sind Zahlen von Abtreibungsgegner*innen stets falsch und auch die Bilder

Auch idea hat über den Gesetzentwurf der rheinland-pfälzischen AfD berichtet und selbst eine eigene Petition „Für Lebensrecht“ initiiert. Diese soll, auch hier ist eine Verifizierung nicht möglich, von 11.366 Personen unterzeichnet worden sein. Die letzten Unterschriften stammen

aus 2017. Die Anzeige selbst wurde von ideas Webseite entfernt. Die Petition selbst allerdings ist nach wie vor online und kann immer noch unterzeichnet werden. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt bleibt unklar, wann sie dem Bundestag übergeben werden soll und ob überhaupt.

Natürlich hat den Vorstoß der rechtsextremen #AfD mehr als wohlwollend aufgenommen und mit einem zusätzlichen Foto versehen. Fortsetzung folgt und wird angehängt

Hier die Webseite von Lebensrecht Sachsen, die dies gleich mit dem Aufruf für den jährlichen Schweigemarsch in Annaberg-Buchholz verknüpfen, der am 16. Juni 2018 stattfinden soll.

Nach wie vor ungebrochen aktiv, die Christdemokraten für das Leben, ein Verein in der CDU/CSU mit sehr ausgeprägten Verbindungen ins rechte bis rechtsextreme Spektrum.

Und auch wenn es sich hierbei nicht um eine genuine Anti-Abtreibungsgruppe handelt, so weht auch der Wind von hier. Es geht um die Bundesvereinigung liberale Männer innerhalb der FDP. Zahlreiche bekannte Antifeministen oder Frauenhasser gehören hier dazu, wie z.B.

z.B. Kevin #Fuchs, u.a. Betreiber der antifeministischen Onlineplattform #cuncti, oder Arne #Hoffmann, der gleich zusätzlich mehrere misogyne Organisationen unterstützt, schon für die JF, für Compact, Sezession oder Eigentümlich frei Texte publiziert hat.

Und auch in innerhalb der SPD gibt es rechte bis rechtsextreme Mitglieder und bekennende Antifeminist*innen. An sie möchte ich auch erinnern.

 

Von Kommentare deaktiviert für Thread über aktuelle Ereignisse im Zusammenhang mit §218 Veröffentlicht unter Zum Aufheben

Thread über Peter Hahne

Als link: https://twitter.com/XtraKramer/status/992379411663028224

Datum: 04.05.2018

Als Textversion mit Grafik:

Anlässlich einer bevorstehenden Veranstaltung am 10.05. (ab 14.00) in der Stadthalle #Haiger mit dem „Journalisten“ und „evangelischen Christen“ Peter #Hahne, der über das Thema: „Deutschland im Umbruch – Was gilt noch?“ sprechen wird,

erschien heute ein Interview in einer regionalen Zeitung. In diesem erhielt der, für mich überraschenderweise überhaupt, beliebte „fromme Mann“ ausreichend Gelegenheit sein rassistisches und antifeministisches Weltbild in einer Sprache zum Ausdruck zu bringen,

wie wir sie sonst von „neuen“ Rechten kennen. Hier konnte er über seine Teilnahme in der Talkshow „Maischberger“ plaudern und darüber, dass vor lauter „politischer Korrektheit“ viele die Wahrheit verschweigen, die benannt werden müsse,

wie z.B. „Flüchtlingsströme, die keiner will“ und wie sehr es ihn stört, dass konservativ stets mit rechts gleichgestellt wird.

Was Peter #Hahne so sehr stört, dass er es in mehr als einem Buch thematisiert hat, sind „lächerliche Gender-Liedchen“, der „Gender-Wahn“, die Faschismuskeule und das Z-Schnitzel. So widmet er dem Paprika-Schnitzel gleich eine ganze Überschrift für eines seiner Bücher.

Und auch das N-Wort will und wird Peter #Hahne, erkennbarer Rassist, weiterhin verwenden, wie nachfolgender Screenshot beweist.

Es wundert also nicht, dass Hahne im Februar diesen Jahres im Rahmen einer Veranstaltung von #idea in #Wetzlar gemeinsam mit der Antifeministin Birgit #Kelle auf dem Podium saß.

Und auch hier tauchte Peter #Hahne auf. Auch wenn dieser Bericht von idea nur eingeschränkt zugänglich ist, wird in diesem Zusammenhang sofort klar, welche Position Hahne eingenommen haben muss.

Und als im letzten Jahr die EKD-Synode in Bonn mitteilte, dass die Subventionen für idea ab 2020 gestrichen werden würden, spendete Peter #Hahne vorab 50.000 und verfasste einen aufschlussreichen Kommentar für den Informationsdienst der evangelischen Allianz (idea).

Der gesamte Kommentar von Hahne als screenshots. Ich bitte um Beachtung seiner Sprache!!! Ende Teil 1

Fortsetzung:
2015 zum Beispiel sprach Hahne bei der „Christlichen Polizeivereinigung“. Auch hier äußert er sich eindeutig zum Thema „Islam“, zum Thema „politische Debattenkultur“ und zum Thema „Gender-Gerechtigkeit“.

Auch zum Thema Schwangerschaftsabbruch hat Peter #Hahne, der Abtreibungsgegner, eine Meinung, die er mit Zahlen zweifelhafter Herkunft belegt.

Nein, Peter #Hahne, der am 10. Mai in der Stadthalle #Haiger, einem öffentlichen Raum, finanziert von öffentlichen Geldern, sprechen wird, ist sicherlich kein Mann,der Respekt vor anderen Menschen hat

und das gilt auch für jene, die ihn eingeladen haben: die Evangelische Gemeinschaft und der CVJM Langenaubach.

 

 

Langer thread über das „neue Hambacher Fest“

Als link: https://twitter.com/XtraKramer/status/991980126094045184

Datum: 03.05.2018

Als Textversion mit Grafik:

Wenn bekennende Rassist*innen eine Veranstaltung organisieren und rechte bzw. rechtsextreme Redner*innen dazu einladen, dann ist das bedauerlicherweise zur Normalität geworden.

Auch in der Vergangenheit gab es schon immer rechtsextreme Veranstaltungen an denen Personen aus der SPD, CDU/CSU oder AfD teilgenommen haben. Beispiele dafür gibt es reichlich. Ist also auch nichts Neues mehr.

Neu jedoch ist, dass dies mit freundlichen Grüßen von Bundestagsabgeordneten geschieht. Es geht um das „Neue Hambacher Fest“, über das ich bereits schon mehrfach berichtete und es geht um die Tatsache, dass nicht explizit rechte/rechtsextreme Medien (Zeitungen, Magazine…)

 

Von Kommentare deaktiviert für Langer thread über das „neue Hambacher Fest“ Veröffentlicht unter Zum Aufheben

Thread Glückwünsche von Abgeordneten an das „Neue Hambacher Fest“

Als link: https://twitter.com/XtraKramer/status/991701911421292544

Datum: 02.05.2018

Als Textversion mit Grafik:

Im Laufe des Nachmittags schrieb ich in einem tweet Nazis und Faschist*innen, die sich als Patrioten bezeichnen, feiern das „neue Hambacher Fest“ …

Im Namen zahlreicher Mitglieder der Bundesregierung und Abgeordneten des Bundestags wurden jenen Nazis, jenen Faschist*innen, jenen Rassist*innen, wie Vera Lengsfeld oder Max Otte, bereits Grüße und Glückwünsche übersandt.

Wer jetzt meint, bei dieser Art von Grüßen handele es sich lediglich um eine nichtssagende Höflichkeitsfloskel irrt. Auch wenn es sich nur eine freundlich formulierte Absage auf eine Einladung handeln ein sollte, auf der Webseite des „Hambacher Fests“ wird das bereits

jetzt ausgeschlachtet. Und wenn wir uns die Referent*innen betrachten: Vera Lengsfeld, Thilo Sarrazin, Jörg Meuthen, Willy Wimmer, Imad Karim … dann stelle ich 1. fest, keine*r dieser Referent*innen inkl. Gastgeber hat Höflichkeit überhaupt verdient

Von Kommentare deaktiviert für Thread Glückwünsche von Abgeordneten an das „Neue Hambacher Fest“ Veröffentlicht unter Zum Aufheben

Thread über Fachtagung der Deutsche(n) Gesellschaft für Sozialwissenschaftliche Sexualforschung e.V.

Als link: https://twitter.com/XtraKramer/status/991556272674738177

Datum: 02.05.2018

Als Textversion mit Grafik:

In der Zeit vom 25. bis 27. Mai 2018 findet in #München eine Fachtagung statt, die von der Deutschen Gesellschaft für Sozialwissenschaftliche Sexualforschung e.V., Düsseldorf, organisiert wird.

Was nach Wissenschaft, Transparenz und Fakten klingt, ist nichts anderes als ein gemeinnnützig anerkannter Verein, dessen Mitgliedsbeiträge und Spenden steuerlich absetzbar sind, mit den bereits einschlägig bekannten Präsidiumsmitgliedern …

Von Kommentare deaktiviert für Thread über Fachtagung der Deutsche(n) Gesellschaft für Sozialwissenschaftliche Sexualforschung e.V. Veröffentlicht unter Zum Aufheben

Thread über Imad Karim als Sachverständigem im Untersuchungsausschuss

Als link: https://twitter.com/XtraKramer/status/990131769537155072

Datum: 28.04.2018

Als Textversion mit Grafik

Am Donnerstag, 26. April 2018, fand im Rahmen des Untersuchungsausschusses „Breitscheidplatz“ eine Anhörung unter Leitung von Armin #Schuster (#CDU/#CSU) im Deutschen Bundestag statt.

Zu den geladenen Sachverständigen gehörte auch Imad #Karim, ein Regisseur und Drehbuchautor.

Ich habe mich gefragt, welche Qualifikationen einen Sachverständigen ausmachen und genauer hingeschaut. Imad Karim schreibt/schrieb bisher z.B. für Tichys Einblick, Cicero, den rechtsextremen Jürgen Fritz Blog oder für das Deutschland Journal der Staats- und …

… Wirtschaftspolitischen Gesellschaft (SWG), die bereits in der Vergangenheit ihren wahren Geist zeigte, indem sie den Versuch unternahm den SS-Kriegsverbrecher E. Priebke begnadigen zu lassen. So viel nur dazu.

Als Redner ist Karim in diesem Jahr aufgetreten im Rahmen einer rechtsextremen Demonstration in Kandel oder beim Frauenmarsch aufs Kanzleramt organisiert von Leyla Bilge (AfD).

Von Kommentare deaktiviert für Thread über Imad Karim als Sachverständigem im Untersuchungsausschuss Veröffentlicht unter Zum Aufheben